27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Nirgends können Kinder schöner Ferien machen

Heinkenborstel Nirgends können Kinder schöner Ferien machen

Mitten in Schleswig-Holstein ist in diesem Fall auch geografisch zu verstehen, denn in Heinkenborstel liegt Deutschlands beliebtester Kinderhof. 3500 Bauernhöfe und Landquartiere und 50.000 Feriengäste aus ganz Deutschland beteiligten sich an dem Wettbewerb „Beliebtester Ferienhof Deutschlands“.

Voriger Artikel
Café Klatsch für zwanglose Begegnungen
Nächster Artikel
Herde adoptiert junges Wildschwein

Wenn Männer, wie hier Thorsten Staub, begeistert bei der Heuschlacht mitmachen, ist auf dem Hof Bracker Ferienzeit.

Quelle: Sonja Paar

Heinkenborstel. Ihr Urteil: Nirgendwo lässt es sich für Kinder so gut Ferien machen wie bei der Familie Bracker. Wenn Väter wieder zu Kindern werden und sich in Heuschlachten mit dem Nachwuchs messen, Familien mit Eseln im Wald spazieren gehen und man für eine Fußballpartie nur an der Nachbartür klopfen muss, dann ist mitten in Schleswig-Holstein Ferienzeit.

 Morgens um zehn Uhr herrscht auf dem Hof buntes Treiben. Martha (2), Lilly (7), Lena (7) und Kathleen (9) haben es sich im Gehege der Meerschweinchen und Kaninchen gemütlich gemacht. Selbst die kleine Martha weiß schon, dass man Meerschweinchen nur ganz vorsichtig und mit Ruhe fangen und füttern kann. Mit den Meerschweinchen kuscheln ist nicht das erste schöne Erlebnis des Tages. Schließlich gibt es auf dem Bracker-Hof jede Menge Tiere zu füttern: Esel, Pferde, Kühe, Schafe, Ziegen, Hühner und recht wild wirkende Gänse und Puter.

 „Gegen neun Uhr mache ich eine Futterrunde. Wer will, kann mitkommen und helfen“ , erklärt Volker Bracker (51). Wer will, kann mitmachen – das gilt auf dem Hof für alle Aktivitäten, wie das Reiten, die allabendlichen Geschichten im Stroh, den Spiele-Abend oder den Walderlebnistag. „Wir hatten hier schon Familien, die die Ferienwohnung von Mittwoch bis Mittwoch gebucht haben, nur um zwei Mal den Walderlebnistag mitmachen zu können“, erinnert sich der Ferienhofbesitzer und lacht.

 Neben den organisierten Aktivitäten gibt es für alle Gäste viel Zeit, um auf eigene Faust Abenteuer zu erleben. „Man findet hier immer jemanden zum Spielen“, weiß Lukas, elf Jahre. Bei den Brackers hat er seinen besten Freund kennen gelernt – der kommt auch aus Hamburg, ist elf und heißt ebenfalls Lukas. Seit fünf Jahren treffen sie sich schon immer in den Herbstferien. In diesem Jahr ist auch Sören, zehn Jahre alt und zum 20. Mal auf dem Ferienhof, mit ihnen auf Achse. Nach dem Tierefüttern, gibt es für die Jungs nur eines: Fußball spielen! Auf der Wiese zwischen den Ziegen und den Gänsen stehen die Tore. Kaum rollt der Ball, kommen auch die ersten sportbegeisterten Väter dazu.

 Die Mädchen haben sich inzwischen in die Naturwerkstatt auf dem Dachboden der früheren Scheune zurückgezogen. Sie spinnen gemeinsam mit der Hausherrin Wolle. Die geräumige Werkstatt ist für Sylvia Bracker (50) eine Herzensangelegenheit. Hier hat sie auch oft Schulklassen und Kindergartengruppen zu Gast.

 1987 hatten Volker Brackers Eltern die erste Ferienwohnung auf dem Hof ausgebaut, der damals noch von der Schweinemast lebte. Nachdem Volker und seine Frau Sylvia den Hof von den Eltern übernommen hatte, wurde „alle zwei, drei Jahre“ eine weitere Ferienwohnung ausgebaut, berichtet Bracker, der bis 2007 als Lagerist bei Lego arbeitete, während seine Frau auf dem Ferienhof die Gäste umhegte. Seit acht Jahren leben die Brackers mit ihren vier Kindern ganz von ihrem Ferienhof mit den sieben Ferienwohnungen, insgesamt 36 Betten und unzähligen Tieren.

 Inzwischen ist Sylvia Bracker ausgebildete Bauernhofpädagogin und die älteste Tochter Theresa (24) hat sich nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau entschlossen, den Hof zu übernehmen. Ihr Steckenpferd ist die Arbeit mit den Pferden. „Theresa ist im Juni wieder hier auf den Hof gekommen. Sie bietet seitdem für die Gäste auch Einzelreitstunden an und das ist toll eingeschlagen“, freut sich Mutter Sylvia, die mit ihren Ideen den Hof zu dem gemacht hat, was er ist – der beliebteste Kinderferienhof Deutschlands.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Auszeichnung
Foto: Prost am Ingenhof: Kirsten und Jürgen Schulz aus Eutin verkosten im „Feldcafé“ auf dem Ingenhof einen von Melanie Engels Weißweinen.

Erneut wurde ein schleswig-holsteinischer Ferienhof prämiert: Das Weingut Ingenhof bei Malente ist einer von zehn Ferienhöfen des Jahres 2015. Die Entscheidung für das "Ferienparadies für Groß und Klein" wurde laut Deutscher Landwirtschafts-Gesellschaft heute in Frankfurt verkündet.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3