7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Möbellager im alten Aldi-Markt

Kronshagen Möbellager im alten Aldi-Markt

Knapp ein Jahr nach dem politischen Beschluss in Kronshagen steht die erste neu gebaute Unterkunft für Asylsuchende kurz vor der Vollendung. Das schlicht errichtete Gebäude in der Kopperpahler Allee 60 bietet 20 Plätze. Damit die Zimmer mit gebrauchten Möbeln ausgestattet werden können, sind derzeit vier Flüchtlinge aktiv: Sie arbeiten in dem neuen Möbellager der Gemeinde im ehemaligen Aldi-Markt in der Johann-Fleck-Straße. Die Betreuung des Projektes hat die Arbeiterwohlfahrt (Awo) übernommen.

Voriger Artikel
Klassentreffen nach 60 Jahren
Nächster Artikel
Flüchtlingsstrom: Alle wollen helfen

Asylsuchende arbeiten für das neue Möbellager (von links): Nikola Alisanivic, Schiar Horo, Astrit Istrefi und Miliano Sula.

Quelle: Torsten Müller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3