° / °

Navigation:
Polizei wurde zu großer Schlägerei gerufen

Innenstadt Rendsburg Polizei wurde zu großer Schlägerei gerufen

Schlägerei in Rendsburg: Die Polizei wurde am Dienstagabend um 21.10 Uhr über eine Auseinandersetzung mit rund 20 Beteiligten in der Denkerstraße informiert und traf in der Eisenbahnstraße auf zwei Verletzte, die angaben von mehreren Männern geschlagen worden zu sein. Die Beamten ermittelten insgesamt 18 Personen.

Voriger Artikel
Drei Kilometer neue Straße am Tag
Nächster Artikel
Mit 80 Jahren noch auf dem Drescher

Die Polizei nahm die Personalien von insgesamt 18 Personen auf, die im Zusammenhang mit der Schlägerei stehen könnten.

Quelle: dpa

Rendsburg. In der Eisenbahnstraße waren von den fünf Männern zwischen 21 und 32 Jahren zwei leicht am Gesicht und einer an der Hand verletzt. Sie wurden in der Imlandklinik ambulant behandelt. Ihren Aussagen zufolge seien sie im Bereich Thormannplatz von mehreren Männern attackiert worden. Die Polizisten nahmen in der Folge die Personalien von 18 jungen Männern zwischen 21 und 33 Jahren auf. Sie kommen überwiegend aus Syrien und wohnen in Rendsburg und Umland.

Der Grund des Streits konnte nicht festgestellt werden, ebenso wenig die Beteiligung Einzelner. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Landfriedensbruchs an und sprachen Platzverweise aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3