23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Miete dafür aber Stallarbeit

Neuwittenbek Keine Miete dafür aber Stallarbeit

Bistros, Kinos, Shopping und Partys: Gerade Studenten genießen das bunte Treiben in Kiel. Vera Thihatmer mag es hingegen ruhiger, die 23-Jährige wählte das beschauliche Leben auf dem Dorf. Die Studentin der Agrarwissenschaften wohnt seit eineinhalb Jahren in Neuwittenbek – auf dem Hof von Bürgermeister Wilhelm Radbruch. Das Zimmer fand sie über das soziale Wohnprojekt „Wohnen für Hilfe“ des Studentenwerkes Schleswig-Holstein. Sie zahlt keine Miete, stattdessen mistet sie lieber den Pferdestall aus.

Voriger Artikel
Abriss am Schloßplatz dauert noch
Nächster Artikel
Flüchtlinge ziehen ins Kirchenzentrum

Sie kümmert sich um seine Pferde, er bietet ihr eine günstige Unterkunft: Studentin Vera Thihatmer und Vermieter Wilhelm Radbruch aus Neuwittenbek finden die vom Studentenwerk vermittelte Wohnpartnerschaft klasse.

Quelle: Budde

Neuwittenbek. „Es ist mega entspannt hier“, schwärmt Vera Thihatmer, die sich als „Mädchen vom Dorf“ beschreibt. Schon in ihrem westfälischen Heimatort Hauenhorst zählte Reiten zu den Hobbys der Pferdenärrin. Die vier deutschen Reitponys auf dem Hof hat sie schon in ihr Herz geschlossen – ebenso wie ihren Vermieter, der ihr am ersten Tag das Du anbot. Gleich nachdem Wilhelm Radbruch von dem Wohnprojekt erfahren hatte, war er Feuer und Flamme. „Ich brauche jemanden, der auf die Pferde aufpasst, wenn ich in Sitzungen bin oder mal wegfahre“, so der 68-Jährige. Also wandte er sich an das Studentenwerk, das sein Zimmerangebot prüfte und in die Kartei aufnahm.

 „Vor der Vermittlung kontrollieren wir die Wohnungen und Häuser“, berichtet Projektleiterin Alexandra Dreibach. „Wohnen für Hilfe“ startete nach ihren Angaben im Sommer 2012. Etwa 62 Wohnpartnerschaften seien bereits vermittelt worden. Das Einzugsgebiet umfasse Kiel und Umgebung (bis zu 20 Kilometer). „Man sieht nette Behausungen“, erzählt Alexandra Dreibach. Wiederum andere Zimmer kämen nicht in die Kartei, weil sie zu klein seien oder die Sauberkeit zu wünschen übrig lasse. Bei den Vermietern handele es sich um alleinstehende Senioren, Menschen mit Behinderungen oder Familien. Sie verfügen über ausreichend Platz, benötigen aber Unterstützung. Die Studenten zahlen keine oder eine geringe Miete, stattdessen bieten sie praktische Hilfe an: Einkaufen gehen, Putzen, Babysitting, Tiere versorgen, Gartenarbeit oder Gesellschaft leisten.

 Vera Thihatmer versorgt die Pferde von Wilhelm, wie sie ihren Vermieter kumpelhaft nennt. 14 Quadratmeter, Kochzeile, Waschmaschine, Internet und Telefonanschluss stehen ihr im Anbau neben seinem Haus zur Verfügung. Miete zahlt sie nicht, bloß 60 Euro monatlich für Strom, Warmwasser und Heizung. Dafür kümmert sie sich um die Ponys. Die Faustregel des Studentenwerkes für das Projekt sieht eine Stunde Hilfe im Monat für einen Quadratmeter Wohnraum vor – im Fall der 23-Jährigen also 14 Stunden. „Ich nutze sie aber nicht aus“, sagt Radbruch schmunzelnd, „ich will doch auch mal den Stall machen.“ Wenn sie eine Vorlesung habe, finde sich immer eine Lösung. Eben echtes Teamwork. Sie backt ihm vegane Schokoladenkuchen. Er fährt mit ihr Kutsche. Und wenn sie mal Freunde auf den Hof einlädt, dürfen sie in Radbruchs großer Küche sitzen und Gitarre spielen oder im Garten grillen.

 Zudem fährt Vera gern Fahrrad. „Zur Uni brauche ich pro Strecke etwa eine halbe Stunde“, rechnet die Studentin vor. Ist das Wetter zu mies, nimmt sie den Bus. Vera mag die Gemeinde am Nord-Ostsee-Kanal: „Ich habe hier noch nie einen grimmigen Menschen gesehen.“ Sie bringt sich sogar ins Dorfleben ein, spielt Volleyball und Badminton, hütet Nachbarskinder, bewirtete Besucher des plattdeutschen Theaters in Radbruchs Scheune und half bei einer Babybörse in der Turnhalle. „Sie ist fast wie eine Tochter“, sagt Radbruch und fügt scherzhaft hinzu, „leider hatte ich keinen Einfluss auf ihre Erziehung.“ Vera wirft ihm einen gespielt bösen Blick zu und holt theatralisch mit einer Hand aus. Die Chemie zwischen den „Wohnpartnern“ stimmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige