12 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Autorin besucht Schüler und liest vor

Kirsten Boie Bordesholm Autorin besucht Schüler und liest vor

Der fünfte Jahrgang der Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm erlebte einen spannenden Wochenanfang: Mit Kirsten Boie war im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwochen eine der bekanntesten Kinderbuchautoren zu Besuch. Sie nahm die Kids mit nach Swasiland, der Heimat des kleinen Detektivs Thabo.

Voriger Artikel
Vollsperrung in der Nacht zum Sonnabend
Nächster Artikel
SHHB und Rumohr wollen sanieren

Kirsten Boie stellt den Fünftklässlern ihren neuen Kinderdetektivroman vor, der im südafrikanischen Swasiland angesiedelt ist.

Quelle: Sven Tietgen

Bordesholm. Jede Menge Fragen prasselten auf die Schriftstellerin ein. Wie lange schreibt sie am Tag? Was verdient Kirsten Boie an einem Buch? Übersetzt sie ihre Werke auch selbst? Wie lange braucht sie, bis ein Buch fertig ist? Die 45 Fünftklässler erhofften sich auf dem anderthalbstündigen Treffen mit der 67-jährigen Autorin von Büchern wie "Abenteuer im Möwenweg", "Der kleine Ritter Trenk" oder dem Schwein "King-Kong" viele Antworten.

Und Kirsten Boie erzählte gern, wie sie vor 32 Jahren ihr erstes Buch schrieb, nachdem sie mit ihrem Ehemann ein Kind adoptierte und deshalb nicht mehr als Lehrerin arbeiten konnte. Die Autorin berichtete aber auch davon, dass sie auch dank der Überstzungen und Verfilmungen ihrer Werke vom Schreiben leben kann – im Gegensatz zu vielen anderen Autoren.

Außerdem entführte Kirsten Boie die Jungen und Mädchen mit ihrem neuen Buch mit Abenteuern des kleinen Detektivs Thabo ins südafrikanische Swasiland. Mit Bildern aus der südafrikanischen Region berichtete sie von den Lebensumständen der Kinder, von denen viele ohne Eltern aufwachsen, weil sie an Aids gestorben sind. Mit ihrer Möwenweg-Stiftung unterstützt sie dort seit zehn Jahren Hilfsprojekte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3