19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kita-Kinder brachten Richtkrone

Felde Kita-Kinder brachten Richtkrone

„Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss zu uns Kindern gehn“, sangen die Kleinen des Kindergartens in Felde am Freitag unter blauem Himmel. Die Kräftigsten unter ihnen hatten bei den sommerlichen Temperaturen mächtig zu schleppen: Sie trugen die Richtkrone für den Erweiterungsbau an ihrer Kita.

Voriger Artikel
Protestkorso durch Rendsburg
Nächster Artikel
Staub am Heidberg

Bewegender Moment: Als Zimmerermeister Gotthard Krieck am Freitag vom Dach den Richtspruch für den Kita-Anbau in Felde sprach, waren die Kinder ganz aufmerksam.

Quelle: Torsten Müller

Felde. Die Gemeinde feierte Richtfest für das Krippenprojekt, das mit Nebenräumen 750000 Euro kostet und Anfang September in Betrieb genommen werden soll.

 Schon beim Start hatten die Kleinen mit angepackt. Als die Gemeinde vor zweieinhalb Monaten zum symbolischen ersten Spatenstich lud, waren sie mit ihren Schippen dabei. „Es ist ein Glück für’s Volk, wenn’s Nachwuchs hat, denn ohne diesen stirbt das Haus mit der Familienzukunft aus“, rief Zimmerermeister Gotthard Krieck beim Richtspruch vom Dach herab und prostete der Menge zu. Auf das gewohnte geistige Getränk wurde angesichts der Kinder (und der Wärme) verzichtet. Stattdessen floss Apfelsaft die Kehlen hinab.

 Bürgermeisterin Petra Paulsen (SPD) lobte die am Bau beteiligten Firmen für ihr zügiges Tempo: „Sie schaffen ein Zuhause für Kinder und einen attraktiven Arbeitsplatz.“ Kita-Leiterin Johanna Fischer freute sich noch aus einem weiteren Grund: Mit Maurer Christian Hedtke hatte ein ehemaliges Felder Kindergartenkind den Anbau mit hochgezogen. Die Kita-Leiterin wird den Einzug nicht mehr begleiten, weil sie sich im August in den Ruhestand verabschiedet. Diese Aufgabe übernimmt dann die neue Leiterin Franziska Fehse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3