19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
40 Jahre „in Bewegung“

Bordesholmer Kita feiert 40 Jahre „in Bewegung“

Die kommunale Kindertagesstätte der Gemeinde Bordesholm im Birkenweg feiert am Donnerstag, 1. Oktober, ihren 40. Geburtstag. Beim Tag der offenen Tür von 14 bis 17 Uhr gibt es eine Bilderschau, und die Kinder haben für die Besucher etwas einstudiert.

Voriger Artikel
Gruß mit Infos und Coupons
Nächster Artikel
"Eine völlig neue Dimension"

Die Gruppe von Nicole Frahm war Äpfel pflücken.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. Darüberhinaus kommt eine ganz besondere Zeitzeugin zu Wort: Nicole Frahm, die 1975 zu den ersten Kindergartenkindern in der Einrichtung gehörte. Und das ganz Besondere: Die 44-Jährige ist bereits seit 23 Jahren Erzieherin in ihrem alten Kindergarten.War die Kindergartenzeit dort ausschlaggebend für die Berufswahl? Nicole Frahm lacht und schüttelt mit dem Kopf. „Nee, im Kindergarten wollte ich nie bleiben, habe mich eher verkrochen“, erzählt sie schmunzelnd. Gut erinnert sie sich noch daran, dass es damals das Neubaugebiet mit den Reihenhäusern um die Kita noch nicht gegeben hatte. „Da war im Sommer ein Zirkus“, erzählt sie. Nach ihrer Schulzeit, Ausbildung und dem Anerkennungsjahr war 1992 aber eine Stelle frei, und die hat die Erzieherin angenommen und nie mehr gewechselt. „Die Kita und die bunten Räume haben so viel Charme, und das Arbeiten dort im Team macht sehr viel Spaß. Die Stimmung ist einfach gut“, berichtet sie.

 Geplant hatte den Drei-Gruppen-Kindergarten auf dem sogenannten Haidbergplatz 1975 der Architekt Franz Rohwer, späterer SPD-Fraktionschef und Bauausschussvorsitzender. Mit dem Standort wollte man dem Ortsteil Alt-Bordesholm gerecht werden. Nach achtmonatiger Bauzeit wurde die Einrichtung mit einer Nutzfläche von 415 Quadratmetern und einem Preis von 510000 DM am 1. Oktober 1975 eingeweiht.

 Erste Leiterin war Beate Müller. Die Kinder wurden von 8 bis 12 Uhr und in einer Nachmittagsgruppe von 14 bis 17 Uhr betreut. Je nach Einkommen der Eltern lag der Monatsbeitrag zwischen 40 und 160 DM.

 Derzeit hat die Kita 70 Plätze in zwei Regel-, einer Krippen- und einer Waldgruppe. Plätze frei sind nicht. Umso glücklicher ist die Leiterin Christine Conrad, die der Einrichtung auch schon 30 Jahre die Treue hält, dass der erste Spatenstich für den geplanten Anbau eines neuen Gruppenraums im November erfolgen soll. „Fertig soll alles zum neuen Kindergartenjahr im August 2016 sein.“ 15 pädagogische Kräfte, eine Hauswirtschafterin und eine Reinigungskraft gehören zum Team. Zwischen 7 und 17 Uhr hat die Einrichtung, deren Motto „Wir sind ständig in Bewegung“ lautet, geöffnet.

 Nach der Eröffnung durch den stellvertretenden Bürgermeister Ronald Büssow ist am Donnerstag ein buntes Programm geplant. Eine Bilderschau blickt auf die letzten vier Jahrzehnte zurück. Kinder und Erzieher haben etwas einstudiert. Der Förderverein öffnet seine Cafeteria. Die Kinder selbst feiern bereits am Vormittag mit vielen Spielen. Vom Förderverein bekommen alle ein Geburtstagsshirt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3