10 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Verkauf der Seniorenhäuser beschlossen

Kreistag Verkauf der Seniorenhäuser beschlossen

Der Kreistag von Rendsburg-Eckernförde hat am Montagnachmittag einstimmig den Verkauf der Imland-Seniorenhäuser in Eckernförde, Jevenstedt und Nortorf an die Diakonie beschlossen. Zu dem Paket gehört auch der Pflegedienst Domobil am Eckernförder Krankenhaus.

Voriger Artikel
Alter Charme mit neuem Glanz
Nächster Artikel
Jobcenter soll ins Eiderschlösschen

Das Imland-Seniorenhaus in Jevenstedt gehört zum Verkaufspaket.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. Hintergrund des Verkaufs ist das in den beiden zurückliegenden Geschäftsjahren angefallene Millionen-Defizit der Imland GmbH, zu der auch die Krankenhäuser in Eckernförde und Rendsburg gehören. Es handelt sich nach Auffassung des Kreises um ein strukturelles Defizit. Dessen „wirtschaftlich nachhaltige Beseitigung“ sei nur durch die Veräußerung möglich. Die beiden Kliniken sind nicht von dem Verkauf betroffen. Zu dem Verkauf der Seniorenhäuser habe es keine Alternative gegeben, meinten Politiker am Montag in der Kreistagssitzung.

Mit der Diakonie habe die Imland GmbH einen seriösen, bewährten und anerkannten Käufer gefunden, meinte der Hauptausschuss-Vorsitzende Jörg Hollmann (CDU). Der Verkauf sei eine „schwierige Entscheidung“, sie falle aber zum Wohl der Bewohner, der Mitarbeiter, der Imland GmbH und der beiden Krankenhäuser. Defizite im Millionenbereich hätten die nächsten zehn Jahre weiterhin die Bilanzen belastet. Es habe die Abwicklung von „mindestens zwei der drei“ Häuser gedroht, meinte der SPD-Fraktionsvorsitzende Kai Dolgner. „Es wäre auf keinen Fall so weiter gegangen wie bisher.“ Mit der 30-Jahres-Garantie für die Gehälter der heutigen Mitarbeiter sei der größtmögliche Schutz vereinbart worden. Der Kreis gebe die Häuser „in gute und verlässliche Hände“, fand Jan Butenschön (FDP).

Der Kreistag musste über den Verkauf der Seniorenhäuser abstimmen, weil der Kreis Rendsburg-Eckernförde einziger Gesellschafter des bisherigen Eigentümers Imland GmbH ist, sagt Kreis-Sprecher Martin Schmedtje. Neue Eigentümer der Häuser und Jevenstedt und Eckernförde sowie des Pflegedienstes Domobil wird die Stiftung Diakoniewerk Kropp. Das Diakonische Werk Altholstein übernimmt Nortorf. Zusammen mit den Häusern erwirbt die Diakonie auch die jeweiligen Grundstücke. Die insgesamt vier Verträge sollen am Freitag unterzeichnet werden, erklärte Schmedtje. Damit hat der Kreis keine eigenen Altenheime mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3