13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Buntes Programm in der Ferienzeit

Haus der Jugend Buntes Programm in der Ferienzeit

„Das Wichtigste ist es ein tiefes Loch zu graben, in dem das Feuer nachher brennt“, erklärte der elfjährige Felix Freitag beim Abenteuertag im Haus der Jugend. „Dann wird das Holz aufgeschichtet, Papier, Stroh und Späne daruntergelegt und ganz einfach mit dem Feuerzeug angezündet.“

Voriger Artikel
Das Freibad wird hübsch gemacht
Nächster Artikel
Ehemalige Scheune brannte

Feuermachen stand ganz oben auf der Abenteuerwunschliste: Tobias (8, von links), Felix (11), Johannes (11) und Jakob (8) hatten den Bogen schnell raus.

Quelle: Sven Janssen

Kronshagen. Wenig später loderten hohe Flammen aus der Feuerstelle. Beim Abenteuertag dürfen sich die Kinder ausprobieren. „Es ist toll, dass wir die ganze Zeit draußen sind, da kann man jede Menge unternehmen“, sagte Tobias (8). Kurz zuvor hatte er noch mit Freunden einen Gemüse-Dip zubereitet. 62 Kinder waren bei blauem Himmel und strahlender Sonne gekommen, um miteinander zu spielen. Naturmandalas wurden gelegt, auf den Ponys geritten und die vielen Tiere versorgt. Es wurde geschnitzt oder mit Holz gebastelt.

„Man findet draußen immer etwas, was man machen kann, da müssen wir gar nicht viel vorgeben, das Gelände gibt eine Menge her, um kreativ zu spielen“, sagte Leiterin Bärbel Fröhberg, die mit acht Betreuern das Osterferienprogramm für die Kinder organisiert hat.

Ob Bastelwerkstatt, Kinotag oder Sporttag das Programm für die Ferienzeit ist prall mit Angeboten gefüllt. Zu jeder Veranstaltung muss man sich anmelden. Die Übernachtung am heutigen Montag im Haus der Jugend ist schon ausgebucht, aber für den Sporttag (3 Euro) am Mittwoch von 11 bis 15 Uhr in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule gibt es ebenso noch Plätze, wie für die große Kronshagenrallye (5 Euro) die am Donnerstag, 7. April, um 11 Uhr am Haus der Jugend startet. Am Freitag, 8. April, endet das Programm dann mit einem zweiten Abenteuertag (4 Euro), bei dem es von 11 bis 16 Uhr wieder eine Menge zu erleben und auszuprobieren gibt.

Statt wie üblich Stockbrot über dem Feuer zu rösten, wird in diesem Jahr ein Fladenbrot in speziellen Pfannen über dem offenen Feuer gebacken. Klar das der Teig selbst gemacht ist und auch für die Dips, die es zum Brot dazu gibt, hatten sich die Kinder mächtig ins Zeug gelegt und jede Menge Gemüse geschnitten und mit Quark und Gewürzen verrührt. Anmeldungen zum Ferienprogramm sind telefonisch (0431/581489) im Haus der Jugend im Heischberg 9 möglich. sen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3