1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Partnerschaft steht auf der Kippe

Kronshagen/Uganda Partnerschaft steht auf der Kippe

Die kommunale Partnerschaft zwischen Bushenyi/Ishaka in Uganda und Kronshagen steht auf der Kippe. Der Sozialausschuss will die Beziehung zu der Gemeinde in Afrika nur auf Vereinsebene aufrecht erhalten. Das löst Empörung aus, die Partnerschaft wird bereits seit fast drei Jahren geplant.

Voriger Artikel
Tag der Kultur an der Blauen Linie
Nächster Artikel
Filmisches Denkmal für Bissee

Delegation vor dem Kronshagen-Haus in Rukararwe (von links): Andrea Linfoot (CDU), Torben Dierks (Verwaltung) und Eicke Paysen (damals SPD, jetzt FSK) sondierten im vergangenen November nach Feldern einer möglichen Partnerschaft.

Quelle: Torsten Müller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3