27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
20 Jahre Piehl-Shows

Eckernförde 20 Jahre Piehl-Shows

Wenn es um Mordfälle ging, sorgten Emma Peel und ihr Partner John Steed mit Schirm, Charme und Melone lange Zeit für spannende TV-Unterhaltung. Wenn es um temproreiche Musical-Shows geht, dann sind Claudia Piehl und ihr Partner Jan-Friedrich Conrad die richtigen Ansprechpartner. Vor 20 Jahren begann die Erfolgsgeschichte.

Voriger Artikel
26 Jahre fürs Freilichtmuseum
Nächster Artikel
Klänge mit Raum zum Atmen

Katrin Paasch, Schirin Kazemi und Katharina Abt (vorn von links) und die Mutter der Erfolge, Claudia Piehl am Flügel.

Quelle: Uwe Rutzen

Eckernförde. „Der Broadway ruft!“ Mit einem kleinen Artikel in der örtlichen Presse, der diese Überschrift trug, nahm alles seinen Anfang. Nach dem Besuch der Schauspielschule in Hamburg zog es die damals 28-jährige Sängerin, Pianistin, Regisseurin und Musikwissenschaftlerin hinaus in die große Welt der Shows. Sie landete in Eckernförde. In Zeiten von Take That und Kelly Family wollte sie hier das Musical populär machen. Alles wissen es längst: Es ist ihr gelungen.

 Ob Linie 1 oder Der kleine Horrorladen, ob Fame, Grease oder Blutsbrüder – all ihre Inzenierungen waren ein Erfolg. Das galt auch für die Musical-Tage mit Stargästen wie Katja Ebstein, Angelika Milster oder Mary Roos. Doch ihr Interesse galt nicht nur denen, die es bereits geschafft haben, sondern vor allem jungen Talenten, die von einer großen Karriere träumten. Einige von ihnen haben es dank Claudia Piehl geschafft und sind mittlerweile Profis: Schirin Kazemi steht derzeit im Musical Tarzan in Stuttgart auf der Bühne, Benjamin A. Merkl in Dirty Dancing in Düsseldorf, Sebastian Römer in La Cage Aux Folles in Hamburg, Katrin Paasch in Drei Hochzeiten und ein Musical in München, Katharina Abt in Schwestern im Geiste in Berlin, Sonja Wilts hat eine Solo-Show, Marvin Schütt studiert in Essen und Nina Scholz arbeitet als Choreographin an der Kieler Oper. Zum Bühnen-Jubiläum von Claudia Piehl kehrten sie alle noch einmal nach Eckernförde zurück, um ihrer Lehrerin und Mentorin zu danken und das Publikum zu begeistern.

 Dass aber nicht nur in jungen Menschen Talente schlummern, sondern auch in jenen, die das Rentenalter bereits erreicht haben, unterstrich während der Gala und unter dem tosenden Applaus des Publikum das Awo-Musiktheater-Ensemble aus Kiel. Das wird seit gut zwei Jahren von Claudia Piehl betreut. Die Senioren überreichten zum Geburtstag musikalische Glückwünsche mit Mein kleiner, grüner Kaktus.

 Am Ende eines fantastischen Abends mit einer Vielzahl schöner Stimmen und tänzerischer Einlagen durfte Claudia Piehl in einem Meer von Blumen baden und sich über eine große Torte freuen. Zu den Gratulanten gehörte am Ende auch Bürgervorsteherin Karin Himstedt. Sie sprach von einer 20-jährigen Erfolgsgeschichte, die noch längst nicht zu Ende ist. Claudia Piehl habe es verstanden, Talente zu fördern und einige von ihnen auf die großen Bühnen zu bringen. Dafür dankte die Bürgervorsteherin. Zugleich äußerte sie den Wunsch nach einer Wiederauflage der einst sehr erfolgreichen Night of the Proms. Auch für die zeichnete die Jubilarin mit einst verantwortlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige