12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
XXL-Insekten aus Kunststoff und Holz

Kunstmeile Bordesholm XXL-Insekten aus Kunststoff und Holz

Junge kreative Köpfe: Neuntklässler von der Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm arbeiten an Skulpturen für die „Kunstachse West-Ost“, die am 9. Juli in der Gemeinde eröffnet wird. Große Insekten aus Kunststoff, Holz und Lackfarbe entstehen in Zusammenarbeit mit Künstler Jan-Olav Hinz.

Voriger Artikel
Taxifahrer fuhren zu schnell über die A210
Nächster Artikel
Erstmals auch Flüchtlinge eingeladen

Konzentriert bei der kreativen Arbeit: Künstler Jan-Olav Hinz diskutiert mit den Schülern Jannik Reymann (Mitte) und Lukas Brinkmann über ihr Spinnen-Objekt.

Quelle: Sven Tietgen

Bordesholm. Die Ost-West-Achse zwischen Wildhofstraße und Verkehrskreisel in Bordesholm wird zur Kunstmeile – und mittendrin prangen die Kunstwerke von Schülern der Hans-Brüggemann-Schule. Mit Unterstützung des Schönbeker Künstlers Jan-Olav Hinz bauen derzeit die Schüler der 9a an Skulpturen, die an Laternen oder Bäumen in der Holstenstraße platziert werden. Eröffnet wird die Open-Air-Schau namens „Kunstachse West-Ost“ am 9. Juli.

 Die 24 Neuntklässler entwickeln seit einigen Wochen aus Kunststoff, Holz und anderen Materialien Insekten und andere Tiere im Großformat. Dabei greifen die Nachwuchskünstler um Lehrerin Christiane Möller auch zu Dingen aus dem Alltag. Lars Wittkopp verarbeitet für seinen Schmetterling Gartenschlauchstücke und Isolierrohre. Für ihn und seine Klassenkameraden ist es das erste Mal, dass sie eigene Werke im öffentlichen Raum ausstellen. „Ich bin gespannt, ob die Leute es mögen“, merkte der Neuntklässler an.

 Für eine schwarze und fette Spinne haben sich Jannik Reymann und Lukas Brinkmann entschieden. Zum „Hingucker“ wird das Objekt aus Pappmachée durch die glänzend schwarze Lackfarbe, die außerdem für einen weiteren Effekt sorgt. „Zu den Vorgaben gehört, dass die Kunstwerke wetterfest sein sollen, das kriegen wir mit dem Lack gut hin“, erzählten die Schüler. Einen gewissen Druck verspürt das Trio um Charlotte Luise Schakat, das an einem Schmetterling im XXL-Format werkelt: „Wir hatten eigentlich zu wenig Zeit, denn man will es schon richtig gut machen.“

 Weitere Objekte zu einem anderen Thema baut die Klasse 9c für die Laternen an der Bahnhofstraße zwischen Verkehrskreisel und Shell-Tankstelle. Insgesamt 180 Laternen werden bei der Aktion „Kunstachse West-Ost“ bestückt, eröffnet wird die Ausstellung entlang der 2,8 Kilometer langen Strecke am 9. Juli um 17 Uhr am Atelier von Tatjana Wolfers an der Wildhofstraße 41. Die Schau ist Teil der Veranstaltungsreihe „Kul-Tour-Sommer im Bunten Bordesholmer Land“, die der örtliche Kulturverein vom 8. bis 17. Juli organisiert. Dazu gehören unter anderem Konzerte, Lesungen, eine Auktion, weitere Ausstellungen sowie die zweite Auflage der Vereinsmesse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3