2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
100 Herzkissen für Krebskranke

Bordesholmer Landfrauen 100 Herzkissen für Krebskranke

Nähmaschinen surrten, Polstermaterial wurde in passgerechte Stücke zerteilt, flinke Finger nähten gefüllte Stoffhüllen zu. Im Wattenbeker Schalthaus fertigten Landfrauen vom Ortsverein Bordesholm und Umgebung aus Stoffresten 100 Kissen in Herzform für Krebskranke in Kieler Kliniken.

Voriger Artikel
Ausschreibung für Spitzenamt aufgehoben
Nächster Artikel
"Falckenstein" kommt auf den Prüfstand

Monika Thomas, Andrea Marquardt, Maike Mäusling und Helga Hauschildt (von links) füllten die Herzkissen mit Polstermaterial.

Quelle: Sven Tietgen

Wattenbek. Zum dritten Mal steuerten die Landfrauen ihre bunten und farbenfrohen Stoff-Unikate für die Herzkissen-Aktion Kiel bei. An die 100 Exemplare und damit soviel wie noch nie werden an Frauen mit Krebsleiden überreicht, die in Kieler Kliniken und Einrichtungen versorgt werden. Sunna Gabriel, die mit Jutta Großklags die Herzkissen-Produktion bei den Bordesholmer Landfrauen initiiert hatte, hatte vor fünf Jahren eine Übergabe an eine Patientin in Kiel miterlebt. „Die an Brustkrebs erkrankte Frau hat sich riesig gefreut. Das hat mich sehr berührt“, erzählte die Wattenbekerin. Der 310 Mitglieder zählende Landfrauenverein peilt bereits die nächste Aktion an: Auf dem Bordesholmer Weihnachtsmarkt am Sonntag, 4. Dezember, öffnen sie im Klosterstift wieder ihr Landfrauencafé mit Torten und Kuchen. Dafür bitten die Organisatorinnen um Tortenspenden. Informationen gibt die Landfrauenvorsitzende Helga Hauschildt, Tel. 04322/5457.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3