10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Storchenfest bei bestem Wetter

Langwedel Storchenfest bei bestem Wetter

Mit Applaus wurde Storchenkönigin Saskia Lädke begrüßt, als sie im weißen Cabrio standesgemäß auf den Festplatz kutschiert wurde. Ihre Begrüßung war knapp, aber herzlich: „Viel Spaß!“ wünschte die 17-Jährige rund 300 Gästen, die bis in den frühen Morgen tanzten.

Voriger Artikel
Wo geht's denn hier zum Feuer?
Nächster Artikel
AfD in Rendsburg: Nehmen Rolle als Protestpartei an

Die stolze Storchenkönigin von Langwedel.

Quelle: Beate König

Langwedel. „Das Dorf repräsentieren, sonst eigentlich: Nichts.“ So umriss die Königin grob die Aufgaben während des ersten Jahrs ihrer Regentschaft und hätte fast den wichtigsten Job vergessen: Per Handzettel lud die Schülerin der Gemeinschaftschule Nortorf jeden Langwedeler zum Fest ein, dass seit 2005 unterm Storchennest beim Ehrenmal gefeiert wird.

Treuester Vasall der Königin ist dabei Reinhard Franke: „Ich fahre die Königin seit dem ersten Fest.“ Dass er Chrom, Lack und Leder seines Mercedes 280 SL auch für die inzwischen sechste Storchenkönigin auf Hochglanz poliert, ist dabei Ehrensache.

Zwar fehlte in diesem Jahr das Blasorchester als Stimmungsmacher, „viele Mitgleider waren erkrankt“, sagte Organisatorin Regina Moritz. Dafür legten sich die gegen eine Spende auftretende Line Dance Gruppe aus Kiel, DJ Ernst Gaebel (17) aus Langwedel und die Jugendfeuerwehr ins Zeug. Gleich zweimal zeigten die elf Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren, wie im Ernstfalll das Löschen eines Brandes professionell abgewickelt wird. Das Angebot ist gut verankert. „27 Jugendliche aus Langwedel und den umliegenden Dörfern machen mit“, erzählte Jugendfeuerwehrleiter Christian Schwartz.

Auch am Kuchenbuffett war die Wehr aktiv: Weil Verkäufer knapp waren, sprangen zwei Jugendfeuerwehrleute ein. „Wir haben schon einmal den Erlös der Fest-Tombola gestiftet bekommen“, erklärte Schwartz den Einsatz.

Während Familien an zehn Flohmarktständen auf dem Schulhof ihren Bestand an Kinderspielzeug und Büchern auffrischten, wagte Julian einen Ritt auf dem Rodeo-Bullen neben dem Ehrenmal. Im Cowboy-Manier klammerte sich der Langwedeler Junge über Minuten mit Beinen und Händen am künstlichen Reittier fest. Und erntete für seine Ausdauer zum Schluss Applaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3