27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Tannenbäume in den Schredder

Langwedel Tannenbäume in den Schredder

Tannenbaumschreddern als symbolischer Akt – mit dieser unkonventionellen Idee löste SPD-Ortsverbandsvorsitzender Ralf Spilker am Sonnabendnachmittag Heiterkeit bei den Gästen aus, die zum Weihnachtsbaum-Entsorgen zum Ehrenmal gekommen waren.

Voriger Artikel
Ersatzverbindung ist dringend notwendig
Nächster Artikel
Kein Engpass bei Wohnungen

Das Tannenbaumschreddern in Langwedel stieß auf positive Resonanz.

Quelle: Beate König

Langwedel. Die nadelnden Bäume am ausgestreckten Arm, rückten Anwohner im Dutzend auf dem Parkplatz vor der Alten Schule an, um ihren ausgedienten Weihnachtsschmuck in Häcksel fürs Gartenbeet verwandeln zu lassen. Finn Ihrens rollte mit dem originellsten Gefährt vor. Auf dem Anhänger eines Go-Karts hatte der 19-Jährige den ausgemusterten Baum festgezurrt.

Die Bäume wurden größtenteils auf einem Anhänger gesammelt, um sie später zum Abfallwirtschaftshof zu transportieren. Am trockensten Teil des Weihnachsschmucks übte sich Swen Stagars als manueller Schredder: Mit der Astschere knipste er Zweige so klein, dass sie als knisterndes und qualmendes Brennmaterial in den Feuerkorb passten.

„Ein Gartenschredder ist für die Baum-Menge zu klein,“ erklärte Spilker den Verfahrenswechsel. Einen Profi-Schredder zu mieten, sei zu kostenaufwendig gewesen. „Man weiß ja nicht, wie viele kommen.“

Damit die Freunde des Hackmesser-Geräuschs jedenfalls kurz auf ihre Kosten kamen, bot Spilker Papier mit Tannenbaumaufdruck als Alternative an. Ein Aktenvernichter fraß im Partyzelt die Bögen fleißig lärmend.

Vor zwei Jahren war die Resonanz auf den Klönschnack bei Punsch und Bratwurst gering ausgefallen. „Das Wetter war 2013 zu ungemütlich“, erinnerte sich Gast Ulf Stephan. Sturm und Regen hielten die erhofften Gäste zu Hause.

Gemeindevertreter Klaus Jürgensen nutzte die Chance, um nach der Baumabgabe mit Neu-Langwedelern ins Gespräch zu kommen.   „Manche Gesichter sehe ich heute zum ersten  Mal“, stellte der Gemeindevertreter von der Unabhängigen Wählergemeinschaft Langwedel erfreut fest. Der Sänger machte Werbung für die Liedertafel Concordia. „Wir können im Chor immer neue Stimmen gebrauchen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Weihnachtsbaumentsorgung
Foto: Weihnachtsbaumschreddern mal anders: In Langwedel schreddert SPD-Chef Ralf Spilker diesmal nur ein Weihnachtsbaumbild, die Tanne selbst wird von Swen Stargas verbrannt. Die Zuschauer haben sichtlich ihren Spaß.

Immer mehr ländliche Gemeinden verzichten auf die öffentliche Entsorgung der Christbäume nach dem Fest. Stattdessen laden sie lieber zur „Abwrackparty“, wie auch Langwedel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3