2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Schatzsuche mit Taschenlampe

Nortorf Schatzsuche mit Taschenlampe

Licht aus, Taschenlampe an! In der Nortorfer Stadtbücherei gingen bei der Lesenacht am Donnerstag 20 Kinder auf eine abenteuerliche Schatzsuche. Dazu gab es Geschichten aus Indien, Afrika und der Türkei. Die Lesenacht bildete den Auftakt für die nun im dreiwöchigen Rhythmus folgenden Vorlesenachmittage.

Voriger Artikel
Wo das Laboratorium wirklich explodierte
Nächster Artikel
Dätgen bangt um den Dorfkrug

In der dunklen Bücherei begaben sich die Kinder mit ihren Taschenlampen auf eine abenteuerliche Schatzsuche.

Quelle: Sven Janssen

Nortorf. Das Motto „Geschichten aus aller Welt“ begleitete die Fünf- bis Neunjährigen dabei durch den Abend. Eine Ecke hatte sich Vorlesepatin Bärbel Behrens mit ein paar Kindern reserviert und las aus dem Buch „Das magische Baumhaus“. „Die Geschichte handelt von Tieren, die in Indiens Wald leben“, erzählte sie und hatte mit einem Sari, dem typischen neun Meter langen Stück Stoff, das Inderinnen tragen, und anderen Accessoires auch gleich das passende Anschauungsmaterial dabei, um die Geschichte noch lebendiger zu gestalten. In anderen Bereichen der Bücherei gab es Geschichten aus Afrika und der Türkei.

 Damit man auch im Dunkeln lesen kann, bastelten die Kinder aus einer Weltkarte kleine Leselampen, die sie bunt bemalten. Die passende LED-Licht-Kerze war dann Teil des Schatzes, den sie gemeinsam in der Bibliothek gehoben haben.

 „Mit den Aktionen wollen wir bei den Kindern das Interesse am Lesen wecken“, sagte Büchereileiterin Melanie Fechner. Gleichzeitig ist die lange Lesenacht auch der Auftakt zum Vorlesespaß mit gleichem Thema. Alle drei Wochen gibt es immer montags ab 15.30 Uhr für eine Stunde spannende Geschichten in der Bücherei. Los geht es am 11. November, die nächsten Termine sind 28. November, 12. Dezember und 9. Januar. Für die drei- bis vierjährigen Kinder wird am Donnerstag, 10. November, und Freitag, 12. Dezember, jeweils um 16 Uhr die Bilderbuchzeit angeboten.

 In Nortorfs Stadtbücherei lesen Kinder und Jugendliche kostenfrei, Erwachsene zahlen im Jahr 10 Euro, Filme kosten für alle 1 Euro, und in den Gebühren ist auch Nutzung der Internet-Onleihe mit vielen E-Books inbegriffen, die komfortabel vom heimischen PC ausgeliehen werden könnten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3