7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Lieblingsorte zum Schmökern

Ausstellung in Bücherei Lieblingsorte zum Schmökern

Haben Sie einen Lieblingsplatz zum Lesen? Das wollte die Bücherei in Bordesholm im Rahmen eines Fotowettbewerbs von ihren Lesern wissen. Die Ergebnisse verblüffen natürlich nicht: Zum Buch wird im Bett, auf dem Sofa oder im Garten gegriffen. Die Fotomotive sind aber sehenswert und können ab Sonnabend bewertet werden.

Voriger Artikel
UVMH drängt auf Hertie-Lösung
Nächster Artikel
Braune Pflichttonne zeigt ihre Wirkung

Kirsten Lange hängt die Fotomotive des Wettbewerbs in der Bücherei auf.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. Eine Stippvisite in der Gemeindebücherei in Bordesholm lohnt sich am Sonnabend von 10 bis 13 Uhr gleich in zweierlei Hinsicht: Rund um den Globus wird der Welttag des Buches gefeiert – im Huus an’n Markt an der Holstenstraße erhalten die Leser eine Rose und ein Buchgeschenk. Zudem lüftet das Team um Leiterin Kirsten Lange das Geheimnis zum Foto-Wettbewerb „LieblingsBücherLeseOrtBilder“.

 20 Menschen aus der Region – die jüngste Teilnehmerin ist 14 Jahre alt – haben sich beteiligt und sich an ihrem Lieblingsleseplatz ablichten lassen. „Damit bin ich voll zufrieden, alles unter zehn Teilnehmer wäre enttäuschend gewesen“, bewertete die Leiterin die Beteiligung an dieser Premiere. „Alle Fotos sind sehr schön, einige Motive sind sehr kreativ und witzig.“ Im Bett, am Strand, auf dem Sofa, im Fensterrahmen oder einfach auf dem Gartenstuhl sind die Bilder entstanden. Tierische Einflüsse gibt es auch. Ein Bild gibt einen wertvollen Tipp, wie das Gartensprengen mit dem Schlauch zur Nebensache degradiert wird. „Und alle Lesenden wirken auf den Bildern ganz relaxt. Lesen soll ja auch entspannen.“

 Die meisten Fotos wurden für den Wettbewerb von den Einsender extra angefertigt. „Einige wurden aber auch aus dem privaten Fotoalbum geholt.“ Das Bücherei-Team hat alle Bilder im DIN-A4-Format gerahmt und zu einer Ausstellung zusammengefasst. Sie sind zwar betitelt, auf den Namen des Fotografen ist aber bewusst verzichtet worden.

 Alle Besucher sind vom heutigen Sonnabend als Jury gefragt und dürfen bis zum 7. Mai den aus ihrer Sicht besten Motiven Stimmen geben. Auf dem Tresen liegen dafür Stimmzettel. Die drei Erstplatzierten werden am Dienstag, 10. Mai, um 18 Uhr geehrt. Als Belohnung winken Preise.

 Aber auch Kinder kommen am Weltbuchtag zu ihrem Recht: Ab 10.30 Uhr erzählt ihnen am heutigen Sonnabend Ingrid Fedrowitz mit dem Kamishibai-Erzähltheater in der Vorleseecke im ersten Stock die Geschichte von Hans im Glück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Scheer
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3