23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Maibaum stand erst beim zweiten Versuch

Kronshagen Maibaum stand erst beim zweiten Versuch

Piep! Die computergesteuerte Sicherheitstechnik warnte. Der funkelnagelneue Hubsteiger konnte den Lärchenstamm an der Bürgermeister-Drews-Straße nicht in die Höhe ziehen. Hunderte Kronshagener verfolgten die Maibaumaufstellung am Mittwoch mit Spannung. Computerfehler! Erst ein rasch georderter zweiter Hubsteiger vollbrachte das Werk.

Voriger Artikel
Radler sind unzufrieden mit den Hoppelstrecken
Nächster Artikel
Eine neue Chance für die „Gayk“?

Mitarbeiter des Bauhofes hatte Mühe, den Maibaum in die Höhe zu bringen. Die Technik des computergesteuerten Krans versagte - da packten sie mit der Hand an.

Quelle: TM

Kronshagen. „Das sind Problemlöser“, jubelte Bürgervorsteher Bernd Carstensen (CDU).Schließlich gab es allen Grund zum Feiern. Dirk und Maren Kreutzberger hatten für das Fest des Heimatbundes einen neuen Stamm gestiftet. Er ragt zehn Meter über dem Boden – diesmal allerdings leicht schief. Noch trägt der Stamm nicht die gewohnten Schleswig-Holstein-Farben. „Das frische Holz muss zunächst noch zwei Jahre trocknen“, erläuterte Ursa Dörfer, Vorsitzende des Heimatbundes.

 Eine spaßige Premiere gab es mit alten Kinderspielen wie Tauziehen, Eierlaufen, Sackhüpfen und Fuchsjagd. Kinder, die alles ausprobierten, bekamen eine Wundertüte. Ältere Kronshagener schwelgten in Erinnerungen. Zum Spielen braucht es eigentlich nicht viel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Torsten Müller
Redaktion Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige