19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Tatütata in die Osterferien

Feuerwehr in Osdorf Mit Tatütata in die Osterferien

Das Spektakulärste kommt zum Schluss: eine vorbereitete Fettexplosion. Am letzten Schultag steht das Thema Feuerwehr auf dem Stundenplan der Mädchen und Jungen aus Osdorf und Umgebung. 

Voriger Artikel
Neue Mensa bietet Platz für 300 Schüler
Nächster Artikel
Höher, aber nicht schmaler

Stolzer Feuerwehrmann: Oke (10) darf am Steuer des LF 8/6 Platz nehmen. Auf dem Kopf trägt er den Helm von Wehrführer Jan Hoffmann.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Osdorf. Mit großen Augen schauen die 15 Osdorfer Grundschulkinder auf die riesige Stichflamme. Von den Feuerwehrmännern haben die Viertklässler gelernt: Lösch einen Fettbrand niemals mit Wasser!

„Wir bieten das bereits zum vierten Mal an“, erklärt Initiatorin Hanna Mundt, Betreuerin in der Jugendfeuerwehr. Auch Gemeindewehrführer Jan Hoffmann, sein Stellvertreter Ulf Schmidtchen, Jugendwart Stefan Hahn und weitere Aktive der Jugend- und der „großen“ Feuerwehr unterstützen die Aktion. „Dahinter steckt natürlich auch die Idee, neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr zu gewinnen“, sagt Hanna Mundt. Aktuell zählt die Nachwuchsabteilung der Osdorfer Wehr 21 Mitglieder. Da mittlerweile ein Drittel Mädchen sind, wurden die neuen T-Shirts in der Farbe Pink bestellt. Die Jungs haben damit angeblich absolut kein Problem.

 Was gehört außer dem Löschen von Bränden zu den Aufgaben der Feuerwehr? Welche Geräte werden im LF 8/6 mitgeführt? Wir wird ein Notruf abgesetzt? Warum sind Rauchmelder so wichtig? Alles wird den Kindern geduldig erklärt. In einem mit Theaternebel verqualmten Raum können die Viertklässler erahnen, wie es Feuerwehrleuten bei einem Einsatz ergeht. Weit auseinander – von zehn Sekunden bis 15 Minuten – gehen die Schätzungen der Schüler, wie lange es dauert, bis ein Feuerwehrmann komplett eingekleidet ist. Wehrführer Jan Hoffmann braucht genau 35 Sekunden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3