21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Der Beat war oberfett

Musik-Wettbewerb für Nachwuchtalente Der Beat war oberfett

Es sind für viele die ersten Schritte in einer professionellen Umgebung. Am Freitagabend konnten sich Schüler von drei Rendsburger Schulen beim Musik-Wettbewerb Talented beweisen. Die Band Appendix überzeugte die Jury und gewann den Stadt-Entscheid. Die Musiker werden im September am Finale in Hamburg teilnehmen.

Voriger Artikel
Vollbremsung mit dem LF 20
Nächster Artikel
Musik und buntes Programm

Die Band Appendix gewannen den Stadtentscheid beim Musik-Wettbewerb Talented.

Quelle: Malte Kühl

Rendsburg. „Es ist ein Wettbewerb von jungen Leuten für junge Leute“, sagte Organisator Malte Kosub am Freitagabend. Seit 2010 suchen der 22-Jährige und sein Team nach musikalischen Nachwuchstalenten. Dabei arbeiteten die Veranstalter eng mit den Schulen zusammen. Beispielsweise suchten sie über die Schülervertretungen nach Musikern, die am Wettbewerb teilnehmen wollen, erläutert Kosub.

 Auch am Freitagabend gab es wieder ein volles Programm. Ob als Chor, Band, Duo oder Solokünstler, bei zwölf Auftritten begeisterten die Nachwuchstalente das Publikum. Dabei war das Programm bunt gemischt. So sangen Schüler Pophits zum Playback oder präsentierten ihre eigenen Stücke. Die Teilnehmer kamen von der Herderschule, dem Helene-Lange-Gymnaisum und dem Gymnasium Kronwerk.

 Bei einigen Schülern war die Aufregung vor ihrem Auftritt deutlich zu spüren. Schließlich warteten in der Aula der Herderschule nicht nur die Mitschüler, sondern auch eine dreiköpfige Jury aus Profimusikern. Diese bewertete die jungen Talente, gab aber auch Tipps für die zukünftige Bühnenlaufbahn.

 „Ich bin gespannt, wie du deinen musikalischen Charakter weiterentwickelst“, sagte Jurymitglied Rasmus Hoffmeister nach dem Auftritt des zwölfjährigen Friedrich von Bechtolsheim. Mit seiner Kombination von Computerspiel und Rap habe der Schüler genau seinen Geschmack getroffen, meinte der Juror, „der Beat war oberfett.“

 Auch die elfjährige Béatrice Barth bekam ein besonderes Lob der Jury. „Ich kann mir gut vorstellen, dass du jetzt schon mit einer Profiband auftrittst“, sagte Dimitar Bonev. Sie habe ein besonders gutes Taktgefühl und eine klangvolle Stimme.

 Den Sieg und damit die Teilnahme am Finale in Hamburg konnte sich die Band Appendix sichern. Mit ihren selbstgeschriebenen Grunge-Stücken konnten die vier Herderschüler die Jury überzeugen. Sie treffen im September auf die Gewinner der anderen Vorentscheide, beispielsweise aus Kiel, Flensburg oder Hamburg Den Zuschauerpreis gewann der Herderschulchor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3