23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Musik aus den Highlands

Brian McNeill in Wattenbek Musik aus den Highlands

Ein denkwürdiges Konzerterlebnis wurde den Fans schottischer Folkmusik in der Räucherkate präsentiert. Brian McNeill berichtete  über die Historie seines Geburtslandes und kredenzte fantastische Songs von den Highlands seiner Heimat.

Voriger Artikel
33-Jähriger in Rendsburg niedergestochen
Nächster Artikel
Zum vierten Mal Küken

Mit einer ganzen Batterie von Instrumenten und prachtvollem Gesang begeisterte der schottische Folkmusic-Star Brian McNeill sein Publikum in der Wattenbeker Räucherkate.

Quelle: Karsten Leng

Wattenbek. Mit einem knappen „Hello“ begrüßte am Sonnabend Brian McNeill das Publikum, griff zu seiner Geige und spielte ein flottes Tanzlied. Bereits nach kurzer Zeit stampfte das Publikum mit den Füßen im Takt mit. „Ihr seid wirklich freundlich“, kommentierte der Ausnahmemusiker mit schelmischem Lächeln den tosenden Applaus. Die Geige wurde zurückgelegt, eine zwölfsaitige Gitarre kam zum Einsatz. „Wollt ihr singen?“, fragte McNeill das Publikum. Das Publikum wollte. Kurz den Refrain eines Songs aus der eigenen Feder über einen wunderschönen Fischreiher angesungen, mit dem „Spontan-Chor“ mehrfach wiederholt, schon startete die Reise in den nebelverhangenen Himmel seines Geburtsortes Falkirk. Seine Musiklehrlinge gingen mit und trällerten derart gekonnt, dass Brian McNeill seine Stimme bei den vielen Refrains schonen konnte und ausschließlich Gitarre spielte.

 Seine Erzählungen, die er in das Programm mixte, waren voller Prosa und reich an historischem Fachwissen. Da kam der Buchautor deutlich hervor. Wer weiß schon, dass sich im 18. Jahrhundert über 40000 schottische Bauern in Polen angesiedelt haben. „Noch heute zeugen davon über 170 Ortsnamen mit schottischem Ursprung“, berichtete McNeill. „Doch sie blieben in ihrem Herzen Schotten“, wusste der Sänger. „Mein Herz bleibt schottisch, aber meine Zukunft ist Polen“, zitierte Brian McNeill eine Zeile aus dem nachfolgenden von ihm komponierten Lied.

 Eigentlich sollte der Musiker dann am Sonntag in dem Kieler Kulturzentrum Hof Akkerboom auftreten. Doch ein Großbrand hatte, wie berichtet, vor einer Woche das Zentrum in Schutt und Asche gelegt. So kamen seine Fans in Wattenbek in den Genuss eines zweiten Konzertes. Die Hutspende werde dem Trägerverein von Hof Akkerboom zu Gute kommen, bat McNeill um Unterstützung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3