8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Muss der Hundeplatz umziehen?

Achterwehr Muss der Hundeplatz umziehen?

Wo können in Achterwehr künftig noch Unterkünfte für Flüchtlinge gebaut werden? Der Bauausschuss der Gemeinde will fünf Grundstücke prüfen lassen. Darunter sind auch der Hundetrainingsplatz in Schönwohld und der Bereich rund um den Feuerlöschteich.

Voriger Artikel
Fridolin mit den Ziegen auf Reisen
Nächster Artikel
Hundebesitzer: Warnung vor Staupe

Hunde und Herrchen müssen sich vielleicht nach einem neuen Trainingsplatz umsehen. Das Schönwohlder Gelände könnte für den Bau von Flüchtlingsunterkünften genutzt werden.

Quelle: Sven Janssen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3