27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Flexibel durch Wassertank

Feuerwehrauto für Bargstedt Flexibel durch Wassertank

Große Freude bei der Feuerwehr Bargstedt. Am Freitag übergab Bürgermeister Peter Bajorat offiziell das neue Fahrzeug an die Kameraden. Mit dem 130000 Euro teuren Wagen, der 800 Liter Wasser in seinem Tank für den Schnelleinsatz mitführt, können die Brandschützer flexibler reagieren.

Voriger Artikel
Todesschüsse im Finanzamt: Urteil rechtskräftig
Nächster Artikel
Most von eigenen Äpfeln

Bürgermeister Peter Bajorat übergab den neuen Wagen im Namen der Gemeinde an die Feuerwehr Bargstedt.

Quelle: Malte Kühl

Bargstedt. Es sei 25 Jahre her, dass es ein neues Auto gab, erinnerte Bürgermeister Peter Bajorat. Da sei es an der Zeit gewesen, Ersatz zu beschaffen. Rund 130000 Euro habe das Fahrzeug gekostet, erläuterte der Bürgermeister.

 „Mit dem neuen mittleren Löschfahrzeug (MLF) sind wir nun flexibler“, erklärte Wehrführer Jörn Kasch. So sei das MLF beispielsweise mit einem 800 Liter Wassertank für einen Schnelleinsatz ausgerüstet. Weiterhin sei auch ein Fach entweder mit einem Notstromaggregat oder einer Tragkraftspitze ausrüstbar. Je nachdem was gebraucht werde, erläuterte Kasch weiter. Im Einsatzbereich von Bargstedt gebe es auch unwegsames Gelände, wo eine Tragkraftspritze sinnvoll sei.

 Ein weiterer Vorteil des neuen Fahrzeuges sei es, dass es knapp unter 7,5 Tonnen wiege. So könne die Feuerwehr es noch mit einem alten Führerschein Klasse 3 fahren, sagte der Wehrführer, und die Brandschützer müssten nicht extra den Lkw-Führerschein machen.

 Auch Amtswehrführer Dirk Arendt lobte die Anschaffung. Es zeige, dass sich die Feuerwehren des Bezirkes bei ihren Fahrzeugen abstimmten und ergänzten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3