17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
80 Starter bei 16. Mielkendorfer Meile

Neues Konzept 80 Starter bei 16. Mielkendorfer Meile

Mit neuem Konzept brachte Organisator Dirk Matschull Tempo in die 16. Mielkendorfer Meile: Bei der Siegerehrung erhielten nur die ersten drei Läufer ausgedruckte Urkunden. Alle anderen bekamen das Dokument per Mail zugesendet.

Voriger Artikel
Kind schwer verletzt
Nächster Artikel
Scheunenfete in Reesdorf verlief ruhig

Foto: 80 Läufer starteten bei der 16. Mielkendorfer Meile vom Pausenhof der Grundschule.

Quelle: Beate König

Mielkendorf. Beim Ausdruck der Ergebnislisten hatte der 53-Jährige neue Hardware am Start. „Ich hab mir extra einen neuen Drucker gekauft,“ erklärte der Organisator, nachdem 2016 das System zu viele Mucken hatte und sich der Ausdruck der Listen extrem verzögert hatte.
Mit der Starterzahl von 80 waren Matschull und sein Team zufrieden. „Durch den Feiertag meldeten sich weniger Teilnehmer an als 2016.“ Dafür kamen 20 spät entschlossene Läufer zum Start und meldeten sich direkt vor dem Lauf an.
Schnellster Mann auf der 5,5-Kilometer-Strecke war Norbert Schneider (22,30), schnellste Frau Barbara Schäfer (23,36). Daniel Kagelmacher (39,08) und die Zwillinge Ronja und Lisa Schuldt (45,43) wurden auf der Zehn-Kilometer-Strecke Erste.
Kuriosum in der Walking-Disziplin: Die drei Starter teilten sich zwei Sieger-Plätze. Nach Stephanie Petersen (44,21) überquerten Hauke Bönisch und Gaston Petersen nach 49,43 Minuten zeitgleich die Ziellinie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3