3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Abbau der Schwebefähre läuft weiter

+++ Newsblog +++ Abbau der Schwebefähre läuft weiter

Der Abbau der letzten Reste der Rendsburger Schwebefähre hat an diesem Dienstag gegen 7 Uhr begonnen. Auf der Eisenbahnhochbrücke befindet sich jetzt nur noch das Stahlgerüst des Antriebswagens. Die Konstruktion hat ein Gesamtgewicht von 19 Tonnen. Die Kieler Nachrichten sind live dabei.

Voriger Artikel
Sonnenenergie entlang der Autobahn
Nächster Artikel
Lkw landet im Knick - Diesel läuft aus

Am Dienstag geht es für die Spezialfirma aus Nortorf mit dem Abwracken der Schwebefähre weiter.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr zum Artikel
Rendsburger Schwebefähre
Foto: Arbeiter bereiten den Abbau des restlichen Antriebswagens vor.

Den Rest der Rendsburger Schwebefähre lässt das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) an diesem Dienstag abbauen. Dabei geht es um den Antriebswagen, der sich auf der Eisenbahnhochbrücke in rund 40 Metern Höhe befindet. Neben Kränen ist ein Schwimmponton am Osterrönfelder Ufer des Nord-Ostsee-Kanals im Einsatz.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3