16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Kleinstadttheater verliert Mitglieder

Nortorf Kleinstadttheater verliert Mitglieder

Austrittswelle beim Kleinstadttheater in Nortorf: Von den zehn Mimen des Amateurtheaters haben binnen kürzester Zeit gleich sechs die Kündigung ihrer Mitgliedschaft im Ensemble eingereicht. „Das kam für mich überraschend“, sagte Jürgen Gissel, Vorsitzender des Theaters.

Voriger Artikel
Feuerlöschen ist kinderleicht
Nächster Artikel
Neue Gewerbeflächen an der L 49

Rezitieren von Gedichten von Berthold Brecht - wie hier im Herbst 2016 - gehört zum Repertoire des Kleinstadttheaters.

Quelle: Leng

Nortorf. Eigentlich sollte in der kommenden Woche ein neuer Vorstand gewählt werden, denn Gissel wollte die Führung abtreten. „Dazu kann es nun nicht mehr kommen, weil wir nicht beschlussfähig sind.“ Bereits Anfang September hatte der Gründer des Laientheaters angekündigt, künftig nicht mehr Regie zu führen. In der Gruppe sei manchen Mitgliedern sein Stil zu autoritär gewesen. „Es gab nie Beleidigungen oder Schimpfereien“, betonte Gissel. Ihm liege aber die Professionalität und der Ehrgeiz beim Spielen am Herzen. „Das Publikum schätzt uns gerade wegen unseres hohen Niveaus.“

Führungsstil sorgte für Austritte

„Einigen von uns gefiel der Führungsstil nicht“, sagte Franziska Lieske. Die Laiendarstellerin gehört zu den Mitgliedern, die die Gruppe verlassen haben. Es sei ein Hobby, das Spaß machen soll. Nachdem Gissel die Regie abgegeben hatte, habe er sich zurück gezogen. Gespräche mit ihm über eine Neuausrichtung seien nicht möglich gewesen, so Lieske. „Und wir haben schnell gemerkt, dass man als Berufstätiger den Vorsitz nicht allein stemmen kann.“ Den Austritt habe aber jedes Mitglied für sich allein beschlossen. Eine zweite Gruppe mit anderem Stil werde es nicht geben.

Neue Mitglieder gesucht

Gissel will das Kleinstadttheater wie bisher weiterführen und auch wieder die Regie übernehmen. „Wir können notfalls auch mit vier Leuten im nächsten Jahr ein Stück auf die Beine stellen.“ Er suche aber weitere Mitstreiter, die anspruchsvolles Theater machen wollen.

Informationen und Kontakt unter: www.theaternortorf.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Gunda Meyer
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3