20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Gettorf wächst und „die Betreute“ mit

Gettorf Gettorf wächst und „die Betreute“ mit

Gerade herrschte noch Stille im Bürgerzentrum. Doch kaum schlägt die Uhr zwölf, stürmen die Kinder ins Gebäude – ein beliebter Anlaufpunkt ist der Kickertisch: 130 Sechs- bis Zehnjährige besuchen die Betreute Grundschule in Gettorf, die sich gegenüber der Parkschule befindet. Und die Nachfrage ist seit Eröffnung der Einrichtung im Jahr 1999 kontinuierlich gewachsen.

Voriger Artikel
Eine Frage des Preises
Nächster Artikel
Poetry Slam auf der Rader Hochbrücke

Nach dem Unterricht an den Kickertisch: Kinder der Betreuten liefern sich ein Spiel mit Hans-Ulrich Frank sowie Sylvia Böttcher, Monika Leippe und Gabriele Hennig (von links).

Quelle: Jan Torben Budde

Gettorf. „Wir haben mit 16 Kindern angefangen, damals noch in einem Klassenzimmer in der Grundschule“, denkt die sozialpädagogische Assistentin Sylvia Böttcher zurück, die dem Team seit 15 Jahren angehört. Ihre Kolleginnen sind Gabriele Hennig, Monika Leippe und Nicole Meyer. Letztgenannte verteilt das gelieferte Mittagessen an etwa 50 Kinder.

Wegen des wachsenden Interesses an der Betreuten Grundschule, wo die Kinder nach dem Unterricht spielen, basteln, kochen und Hausaufgaben erledigen können, soll das Team nun Verstärkung erhalten. „Denn Eltern haben an uns schriftlich den Wunsch herangetragen, dass die Öffnungszeiten verlängert werden“, berichtet Hans-Ulrich Frank, Vorsitzender des Schulverbandes Gettorf und Umgegend, Träger der Einrichtung. Eine Befragung der Mütter und Väter der Schulkinder bestätigte das Interesse. Noch ist die Betreute Grundschule morgens von 7 bis 8 Uhr und nachmittags von 12 bis 15 Uhr geöffnet. Der Finanzausschuss des Schulverbandes fasste jüngst den Beschluss, die Öffnungszeiten um eine Stunde bis 16 Uhr zu verlängern. Laut Frank wünschten sich manche Eltern sogar eine Ausweitung der Zeit bis 17 oder gar 18 Uhr. Auch Sylvia Böttcher ist das Thema nicht fremd. „Gettorf wächst“, sagt die 46-Jährige. Gerade berufstätige Eltern – nicht zuletzt Alleinerziehende – seien auf das Angebot angewiesen.

„Wir wollen die Masse der Eltern zufriedenstellen“, sagt Frank. Gibt auch die Schulverbandsversammlung Ende Mai grünes Licht, könne eine zusätzliche Kraft (15 Wochenstunden) in der Betreuten Grundschule beschäftigt werden. Denn schon jetzt sei die Personallage in der Einrichtung angespannt. Frank: „Wir müssen den Personalschlüssel vorsichtig erhöhen, die Stelle ist ausgeschrieben und es gibt bereits Bewerbungen.“ Klappt alles, gilt die verlängerte Öffnungszeit zum neuen Schuljahr 2015/2016. Einen kleinen Wermutstropfen müssen die Eltern dann vermutlich schlucken: Der Schulverbandsvorsitzende geht von einer „gemäßigten“ Erhöhung des Elternbeitrages (aktuell: 55 Euro pro Kind und Monat) aus. Gegen eine noch stärkere Ausdehnung der Öffnungszeiten sprächen finanzielle und räumliche Gründe. Immerhin befindet sich in dem Gebäude auch die Volkshochschule.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige