24 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Extra früh: Osterfeuer in Strande

Veranstaltung immer am Gründonnerstag Extra früh: Osterfeuer in Strande

Osterfeuer in Strande schon am Gründonnerstag: Der Bauhof und die Feuerwehr Strande organisieren das gemütliche Event zwischen dem Yachtclub Strande und dem Ostseestrand jedes Jahr schon am Donnerstagabend: "Dann sind wir nicht in Konkurrenz zu anderen, und die Gäste können mehrere Osterfeuer besuchen. Viele Besucher waren aus Kiel und den umliegenden Gemeinden bei diesen idealen Wind- und Wetterbedingungen gekommen."

Voriger Artikel
140 Jahre und kein bisschen leise
Nächster Artikel
Telekom-Gebäude für Flüchtlinge?

In Strande gab es schon am Donnerstag ein Osterfeuer.

Quelle: Cornelia Müller

Strande. „Wie wundervoll: Kaum Rauch, ein traumhaftes Feuer vor wolkenlosen Himmel und dazu fast Vollmond!“, schwärmen die Besucher. Nicht nur aus der Gemeinde, auch aus Kiel und anderen Umlandgemeinden sind sie gekommen. Tatsächlich sind die Bedingungen ideal, anders als in vergangenen Jahren. Da hat es geregnet oder aus der falschen Richtung gestürmt. Diesmal ist alles nach Maß.

Osterfeuer in Strande am Gründonnerstag: Auch aus Kiel und den umliegenden Gemeinden sind die Gäste gekommen.

Zur Bildergalerie

„So ein Stapel brennt garantiert bis nach ein Uhr“, schätzen die Brandschützer, die über die Sicherheit wachen. Bauhofleiter Jens Rönnfeldt und Team haben sich besondere Mühe gegeben beim Aufschichten. Berge aus unbelastetem, trockenem Holz in der Mitte sind pyramidenförmig von dicken Astabschnitten umringt. „So entsteht der Kamineffekt“, erläutert Rönnfeldt. „Die Flammen züngeln schön nach oben und bekommen immer neuen Sauerstoff. Die Äste stammen von den Pappeln an der Strandstraße, die gefällt werden mussten.“

Mats und Finn aus Kiel, sind begeistert. „Superschön. Und Sonnabend gehen wir vielleicht noch zu einem anderen Osterfeuer mit den Eltern“, hoffen sie. Über dem Feuerkorb backen sie Stockbrot. Am Würstchenstand kommen die Männer und Frauen von der Feuerwehr ins Schwitzen. Über 800 Würstchen finden reißenden Absatz. Bürgermeister Holger Klink (CDU), auch aktiver Brandschützer, steht selbst hinterm Tresen, kassiert für Thüringer Bratwurst und hofft obendrein, dass mancher Extra-Euro für die Wehr ins Spendenschwein fällt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Eckernförde
Foto: Beeindruckendes Schauspiel vor malerischer Kulisse: Das Osterfeuer am Südstrand in Eckernförde lockte mehrere Tausend Zuschauer.

Bei einem solchen Saisonauftakt wurde Stefan Borgmann richtig warm ums Herz. „Einfach super, diese Atmosphäre“, freute sich der Eckernförder Touristikchef über das gelungene Osterfeuer am Sonnabendabend.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr