21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Philomobil ohne Richtig oder Falsch

Mielkendorf Philomobil ohne Richtig oder Falsch

Philosophieren mit Kindern – geht nicht? Kinderphilosophin Dr. Kristina Calvert und die Kulturwissenschaftlerin Elisa Fischer waren am Mittwoch mit dem Philomobil in der Grundschule Eidertal zu Gast. Dabei zeigten die Grundschüler eindrucksvoll, wie gut sie philosophieren können.

Voriger Artikel
Besucher dürfen um die Wette spinnen
Nächster Artikel
Teure Brandschutzmängel

Die Kinderphilosophin Dr. Kristina Calvert arbeitete erstmals mit den Schülern der Grundschule Mielkendorf.

Quelle: Sorka Eixmann

Mielkendorf. Mielkendorf. Philosophieren mit Kindern – geht nicht? Kinderphilosophin Dr. Kristina Calvert und die Kulturwissenschaftlerin Elisa Fischer waren am Mittwoch mit dem Philomobil in der Grundschule Eidertal zu Gast. Dabei zeigten die Grundschüler eindrucksvoll, wie gut sie philosophieren können.

 „Philosophieren ist eine Kulturtechnik, Kinder bringen das eigentlich mit, denn es bedeutet, dass wir uns selbst mit einem Problem auseinandersetzen“, erklärte Calvert zuvor. Ähnlich muss Schulleiterin Wiebke Horstmann gedacht haben, als sie sich für das Projekt angemeldet hat. „Ich bin begeistert, dass unsere Schule bei der Premiere des Projekts dabei ist“, freute sich Horstmann.

 32 Dritt- und Viertklässler wurden von Calvert mit Gedankenspielen und Wortspielereien ins Philosophieren gebracht. „Was ist euch wichtig?“, wollte Calvert wissen, für Lissy waren es die Haustiere, „weil sie mein Leben schön machen“ und für Jule war die Familie, denn „ohne sie wäre ich gar nicht da“. Jeder brachte sich ein, denn beim Philosophieren gibt es kein Richtig oder Falsch. Auch die Frage nach dem Neid wurde diskutiert, für Emma stand fest: „Wenn mein Bruder im Fußball gewinnt, dann freue ich mich mit ihm.“

 „Philosophieren ist wie Reisen im Kopf. Als Gepäck haben wir nichts als einen Sack voller Fragen“, brachte es Calvert auf den Punkt. Die Reise der Grundschüler in Molfsee und Mielkendorf soll weitergehen: „Wir wollen Lehrer in dem Bereich fortbilden und denken auch am Standort Mielkendorf über eine AG nach, die es bereits in Molfsee gibt“, betonte Wiebke Horstmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sorka Susann Eixmann
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3