3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Lkw-Fahrer entfernte sich vom Unfallort

Polizei sucht Zeugen Lkw-Fahrer entfernte sich vom Unfallort

Am Mittwoch, 13. Juli, ereignete sich gegen 18 Uhr auf der B77 in Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem VW-Bus in Höhe der Abfahrt Rendsburg Nord. Der Unfallverursacher, ein weißer Lkw mit Anhänger (rotes Fahrgestell), entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei bittet um Hinweise.

Voriger Artikel
"Inhaltsstarke Gespräche“
Nächster Artikel
Schleswig-Holsteiner erneut im Lotto-Glück

Rendsburg. Die 30-jährige Frau mit einem VW-Bus vefuhr den linken Fahrstreifen. Kurz vor der Abfahrt Rendsburg Nord zog ein vor ihr auf dem rechten Fahrstreifen fahrender Lkw ohne vorher anzuzeigen auf den linken Fahrstreifen. Der VW-Bus befand sich zu diesem Zeitpunkt schon im Bereich des Lkw-Hecks. Die 30-jährige musste stark abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, prallte gegen die Mittelleitplanke und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der fuhr weiter Richtung Norden. Die im VW-Bus mitfahrende 13-jährige Tochter der Frau wurde schwer verletzt in die Imland Klinik Rendsburg eingeliefert. An dem Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Eine Fahndung nach dem flüchtigen Lkw führte nicht zum Erfolg. Die Polizei Rendsburg bittet deshalb sowohl den Lkw-Fahrer als auch Zeugen, die Angaben zu dem Lkw oder zum Unfallhergang machen können, sich unter der Rufnummer 04331/208-0 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3