16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Privatschule insolvent

Büdelsdorf Privatschule insolvent

Das Amtsgericht Neumünster hat über das Vermögen der Privatschule Mittelholstein Verwaltungsgesellschaft mbH am Freitag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Der Betrieb in den Schulen in Rendsburg, Gnutz und Neudorf-Bornstein geht weiter.

Voriger Artikel
Diskussion um Alt und Sopran
Nächster Artikel
Pferdefans hatten Spaß beim Kostümreiten

Die Containerklassen der Privatschule Mittelholstein standen bis zum vergangenen Sommer in Büdelsdorf.

Quelle: Malte Kühl

Rendsburg. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Gericht Reinhold Schmid-Sperber, Rechtsanwalt in Kiel, bestellt. Die Verwaltungsgesellschaft ist vermutlich einzige Gesellschafterin der Privatschule Mittelholstein gemeinnützige GmbH. In beiden Gesellschaften fungiert Michael Claßen als Geschäftsführer.

Die Privatschule hat von Juli 2010 bis Juli 2015 eine Grundschule in Büdelsdorf betrieben. Sie hat ihren Standort dann in die ehemalige Feldwebel-Schmid-Kaserne in Rendsburg verlegt. Dort hatte sie bereits im November 2013 eine Mittelstufe eingerichtet. Zwischenzeitlich ist laut Internetauftritt ein Gymnasium mit dem G-9-Abitur dazugekommen. Weitere Grundschulen betreibt die Gesellschaft in Gnutz und in Neudorf-Bornstein.

Der Insolvenzverwalter teilte am Freitag mit, dass der Schulbetrieb weitergehe. Er wolle kurzfristig die Eltern informieren. Zu weiteren Informationen war Schmid-Sperber nicht bereit. Michael Claßen war telefonisch nicht zu erreichen. wm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3