5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Protestkorso durch Rendsburg

Kanaltunnel Protestkorso durch Rendsburg

Auf dem Paradeplatz in Rendsburg hat sich an diesem Freitagmittag der Protest-Korso des Unternehmensverbands in Bewegung gesetzt. Er richtet sich gegen die lange Dauer der Sanierungsarbeiten im Rendsburger Kanaltunnel.

Voriger Artikel
Glasfaser-Internet für alle
Nächster Artikel
Kita-Kinder brachten Richtkrone

"Die Wirtschaft steht auf!", war das Motto des Protest-Korsos.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. "Der Geduldsfaden ist uns gerissen", sagte der Geschäftsführer desVerbands, Michael Thomas Fröhlich.

An dem Korso durch Rendsburg zur Niederlassung des Wasser- und Schifffahrtsamts in der Blenkinsopstraße nehmen über 100 Fahrzeuge von Firmen aus dem Raum Rendsburg sowie Eckernförde und Neumünster teil. Das sind die Forderungen: Das Wasser- und Schifffahrtsamt soll bis zu den Sommerferien einen verlässlichen Zeitplan für die als nächstes anstehende Sanierung der Weströhre vorlegen. Die Behörde soll ein System von Bonus- beziehungsweise Strafzahlungen für die Baufirma prüfen für vorzeitiges Bauende beziehungsweise neue Verzögerungen. Eine hochrangige besetzte Task-Force unter Beteiligung des Unternehmensverbands soll die weiteren Bauarbeiten begleiten. Weiter solle es einen dauerhaften Ersatzverkehr für die im Januar havarierte Schwebefähre geben.

Foto: Dieter Schnell (von links), Karsten Thode und Sönke Meesenburg von der Kanalverwaltung stehen Michael Thomas Fröhlich, Jörn Matthies und Jens-Arne Meier vom Unternehmensverband gegenüber.

Dieter Schnell (von links), Karsten Thode und Sönke Meesenburg von der Kanalverwaltung stehen Michael Thomas Fröhlich, Jörn Matthies und Jens-Arne Meier vom Unternehmensverband gegenüber.

Zur Bildergalerie

Der Unternehmensverband verschärfe seinen Protest bewusst vor der Landtagswagl im kommenden Jahr und der Bundestagswahl 2018, sagte Fröhlich. Er erinnerte daran, dass die 2011 begonnene Tunnelsanierung ursprünglich Ende 2013 abgeschlossen sein sollte. "Wir müssen erkennen, dass jede Zusage nicht eingehalten worden ist sondern an absurdum geführt worden ist."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3