12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Tote setzte Angeklagtem angeblich Ultimatum

Doppelmord-Prozess Tote setzte Angeklagtem angeblich Ultimatum

Tötete ein 29-Jähriger Mutter und Tochter auf ihrem Pferdehof in Haale? Er sagt nein. Eine Freundin der Toten nennt vor Gericht das mögliche Motiv.

Voriger Artikel
Kronshagen-Lied wird gesucht
Nächster Artikel
Eine alte Werkshalle für Flüchtlinge

Auf dem Hof in Haale starben zwei Frauen.

Quelle: Daniel Friederichs/dpa (Archiv)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr zum Artikel
Haale-Prozess
Foto: Am Tag nach der Tat: Rund um den Pferdestall in Haale suchten Spezialisten der Polizei nach Spuren. Doch nicht jeder Fund hilft im Verfahren weiter.

Mit der Vernehmung von Zeugen hat die Schwurgerichtskammer am Montag den Prozess um den Doppelmord von Haale fortgesetzt. Zwei Feuerwehrmänner und drei Autofahrer hatten am Abend des 18. November 2014 Beobachtungen auf dem Pferdehof der Opfer gemacht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3