22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Motoräder, E-Bikes und Sportwagen

RD macht mobil Motoräder, E-Bikes und Sportwagen

Mit dem Motto „RD macht mobil“ lockte das RD-Marketing am verkaufsoffenen Sonntag zahlreiche Besucher in die Innenstadt von Rendsburg. Trotz Schietwetter gab es viel zu entdecken. Verschiedene Aussteller präsentierten ihr Angebot.

Voriger Artikel
Ende einer Durststrecke
Nächster Artikel
Gärtnermarkt im Freilichtmuseum

Wilfried Genthe inspiziert ein Motorrad. Er ist früher selbst eines gefahren.

Quelle: Veronika Sawicki

Rendsburg. Autohändler aus der Region stellten beispielsweise auf dem Schloßplatz und am Obereiderhafen einige ihrer Neuwagen aus. Vom sportlichen Flitzer über den kompakten Kleinwagen bis zur geräumigen Familienkutsche – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Daniel Langmaack wollte Motoren vergleichen. Er ließ sich von Harun Ukur, Auszubildender beim Autohaus Kath, den Unterschied zwischen einem Passat und einem Skoda erklären. Er selbst fährt im Moment noch den Passat, überlegt aber in naher Zukunft ein neues Auto zu kaufen. „Eigentlich ist der Unterschied auch gar nicht so groß“, stellte er mit einem Blick unter die Haube fest.

Wilfried Genthe inspizierte hingegen Motorräder. Ihn hatte die Neugier gepackt, denn früher ist er selbst Motorrad gefahren. „Die neuen gefallen mir nicht so. Ich mag lieber Klassiker, wie die Maschinen von BMW“, sagte der Rendsburger.

Auch die Feuerwehren aus der Umgebung nutzten die Gelegenheit, um ihre Fahrzeuge auszustellen und um Fragen zu beantworten. „Die Leute fragen mich zum Beispiel, welchen Feuerlöscher wir fürs Auto empfehlen können“, erläuterte Daniel Piotraschke, Hauptfeuerwehrmann und Schriftführer bei der Feuerwehr Rendsburg.

Aber nicht nur die Erwachsenen seien neugierig, sondern auch die Kinder: Anton Faix zum Beispiel möchte Feuerwehrmann werden. Prompt saß der Vierjährige im Löschfahrzeug und begutachtete den Innenraum. Für das richtige Feeling bekam er von Hauptfeuerwehrfrau Hanna Sell einen Feuerwehrhelm aufgesetzt.

Am Altstädter Markt gab es unter anderem Informationen über Elektroräder. „Das liegt im Trend und ist nicht nur etwas für Senioren“, betonte Petra Fischer. Sie erklärte den Unterschied zwischen Pedelecs (motorgestütztes Fahren) und E-Bikes (Gas geben wie beim Mofa). Wer Lust hatte, konnte sich auf den Sattel schwingen.

„Wir freuen uns, dass trotz Regen viele gekommen sind“, sagte Mitorganisator Bodo Lembrecht, der auch Bodo Cadillac genannt wird. Bei ihm gab es Oldtimer und US-Wagen zu bestaunen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Veronika Sawicki

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige