9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Es wird eng überm Nord-Ostsee-Kanal

Rader Hochbrücke Es wird eng überm Nord-Ostsee-Kanal

Auf der Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal wird es voraussichtlich zwei Wochen lang eng. Der Landesbetrieb Straßenbau lässt in beide Richtungen die Hauptspuren der Autobahn 7 erneuern. Nach Flensburg und Hamburg geht es einspurig an der Baustelle vorbei.

Voriger Artikel
Inner Wheel Club lädt zum Schnäppchen
Nächster Artikel
Ortsentwicklung in der Kritik

Die Rader Hochbrücke führt bei Rendsburg über den Nord-Ostsee-Kanal.

Quelle: Frank Peter

Rendsburg. Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. September, um 9 Uhr mit dem Aufbau der Baustellenschilder, teilte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr am Mittwoch mit. Am 8. Oktober sollen die Fahrbahnen fertig geteert sein. Die Behörde nennt Kosten von 517.000 Euro.

Lieber nicht durch den Kanaltunnel

Während der Bauarbeiten sei besonders im Berufsverkehr mit Staus zu rechnen. Ein Ausweichen durch den Rendsburger Kanaltunnel sei nicht zu empfehlen, weil dort wegen dessen Sanierung nur eine Röhre zur Verfügung steht. Die Behörde rät zu weiträumigem Umfahren der Baustelle über Bordesholm, Kiel, Eckernförde und Owschlag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3