20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Rohre verstopft: Wasser im Keller

Rathaus Nortorf Rohre verstopft: Wasser im Keller

Seit Anfang der Woche steht eine Hütchen-Parade auf dem Parkplatz am Nortorfer Rathaus. Der Grund dafür sind Filmaufnahmen von Leitungen im Boden. Denn die Rohre, die das Regenwasser vom Dach des Rathauses transportieren und über den Parkplatz entwässern, sind verstopft und streckenweise kaputt.

Voriger Artikel
Neues Pflaster für Ladenzeile und Markt
Nächster Artikel
Das 700 Jahre alte Denkmal schwächelt

Markus Becker (rechts) und Jochen Püst filmen die Leitungen.

Quelle: Gunda Meyer

Nortorf. Probleme mit dem Abfluss haben wir schon seit längerem, aber der Starkregen in den letzten Tagen hat gezeigt, dass wir dringend eine Lösung brauchen“, teilte Amtsdirektor Dieter Staschewski auf der Sitzung des Amtsausschusses am Donnerstagabend mit. Die Mediathek im Keller des Gebäudes sowie der Fahrstuhlschacht hatten Feuchtigkeit im Boden. Der Teppich in der Mediathek musste wieder trocken gelegt werden, die anderen Bereiche sind gefliest. „Das kann jederzeit wieder passieren, wenn wir nichts machen.“

Tiefbauer: Wurzeln verstopfen die Leitungen

Markus Becker und Jochen Püst von der Tiefbaufirma Werner Vollert aus Büdelsdorf rückten an, um die Leitungen von innen zu filmen und deren Zustand zu prüfen. „Das Problem sieht man schon auf den ersten Blick“, sagte Markus Becker als er die Aufnahmen auf dem Monitor auswertet. „Es sind Wurzeln in die Leitungen gewachsen. Die verstopfen den gesamten Abfluss des Wassers.“

Das Regenwasser wird vom Flachdach des Rathauses über zwölf Fallrohre, die durch die Wände des Gebäudes gelegt wurden, zum Boden befördert. Von dort fließt das Wasser über weitere Leitungen zum Versickern in Richtung Parkplatz. „Der Zustand der Fallrohre war soweit in Ordnung, das Problem liegt vor allem bei den umliegenden Leitungen“, gab Jochen Püst von der Tiefbaufirma eine erste Einschätzung. Durch die Verstopfung staue das Wasser zurück.

Das Ergebnis der Filmauswertungen soll in der kommenden Woche vorliegen. Dann werden die Kosten für eine Sanierung ermittelt und der Auftrag ausgeschrieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3