2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nur noch Brunsbüttel an Bord

Rendsburg Port Nur noch Brunsbüttel an Bord

Neue Strukturen beim Schwerlasthafen Rendsburg Port am Nord-Ostsee-Kanal: Das Unternehmen Brunsbüttel Ports GmbH hat den 50-prozentigen Anteil der HaGe Ports übernommen, die zum Kieler Landhandelskonzern Hauptgenossenschaft Nord gehört, und ist nun alleiniger Betreiber des vier Jahre alten Hafens.

Voriger Artikel
Tragfähige Lösung gesucht
Nächster Artikel
Das Wrack schwimmt am Dienstag weg

Der Schwerlasthafen Rendsburg Port hat im Sommer 2012 den Betrieb aufgenommen.

Quelle: Jörg Wohlfromm
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3