22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Trauer um Dieter Witthohn

Rotes Kreuz Trauer um Dieter Witthohn

In Rendsburg trauern der DRK-Kreisverband sowie Richter und Anwälte um Dieter Witthohn. Der ehemalige Kreisvorsitzende des Roten Kreuzes und frühere Amtsgerichtsdirektor verstarb am Wochenende im Alter von 80 Jahren. Der Osterrönfelder hinterlässt Frau und drei Kinder.

Voriger Artikel
Reisigbündel als Schutz
Nächster Artikel
Schüler müssen auf ihre Mensa warten

Dieter Witthohn war drei Jahrezehnte lang Kreisvorsitzender des DRK.

Quelle: Paul Wagner

Rendsburg. „Dieter Witthohn war mir ein sehr verbundener Mensch, der sich unglaublich dynamisch und beständig für das Rote Kreuz eingesetzt hat“, sagt Volkhard Kirschkowski, der DRK-Kreisgeschäftsführer. Sein Tod „hat mich sehr betroffen.“ Der Osterrönfelder gehörte in Rendsburg zu den bekanntesten Persönlichkeiten.

Witthohn konnte anpacken. In den 1980er Jahren und der Zeit danach organisierte er Hilfstransporte nach Weißrussland und Russland. Er stapelte Pakete mit Kleidung und Nahrung in Lkw. In einem gefütterten Bundeswehr-Parka saß er selbst am Steuer. Drei Jahrzehnte lang war Witthohn DRK-Kreisvorsitzender - bis er 2009 aus Altersgründen zurücktrat. Er wurde Ehrenvorsitzender und blieb als Beisitzer für Auslandsprojekte aktiv. So betreute er bis zuletzt ein Kinderheim in Litauen, das zu Weihnachten regelmäßig Hilfspakete erhielt.

Vor 15 Jahren ging der damalige Amtsgerichtsdirektor für ein Jahr nach Estland. Zusammen mit norddeutschen Juristen schulte er Richter, Staatsanwälte und Gerichtsvollzieher, die bis nach sowjetischem Recht ausgebildet waren. So bereitete Witthohn die Justiz des baltischen Landes auf den EU-Beitritt vor. Familie und Freunde wollen sich im engsten Kreis von dem Verstorbenen verabschieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3