2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Rekorddefizit von 3 Millionen

Imland GmbH im Rendsburg Rekorddefizit von 3 Millionen

Die Imland GmbH mit ihren beiden Krankenhäusern in Rendsburg und Eckernförde sowie drei Seniorenhäusern hat im vergangenen Jahr ein Rekorddefizit gemacht: fast 3 Millionen Euro. Kein Grund zur Sorge, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Thorsten Schulz. Für 2017 sei eine „schwarze Null in Sicht“.

Voriger Artikel
Transdev kann kommen
Nächster Artikel
Der Große Preis der Speedboote

Das ehemalige Kreiskrankenhaus in der Lilienstraße in Rendsburg gehört zur Imland GmbH.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3