19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Giganten an der Kieler Straße

Kabel für den Windpark Giganten an der Kieler Straße

Zwei Giganten lagern auf dem Betriebshof der Schleswig-Holstein Netz AG (SH-Netz) in der Kieler Straße in Rendsburg. Es sind Kabeltrommeln für das Leitungsnetz des Offshore-Windparks Amrumbank-West nördlich von Helgoland.

Voriger Artikel
Symbol ist die Wasserflasche
Nächster Artikel
Wunsch nach Infos und Entlastung

Die Größe der Trommeln wird deutlich, wenn Projektleiter Frank Plähn neben ihnen steht.

Quelle: Malte Kühl

Rendsburg. „Die SH-Netz wird ab sofort die Überwachung und Wartung des vor Helgoland gelegenen Umspannwerkes und dessen Leitungen übernehmen“, sagte ein Sprecher des Mutterunternehmens Hansewerk (ehemals Eon) auf Anfrage. Dafür habe die SH-Netz eigenes ein Spezialteam ausgebildet, das die Umspannplattform mit einem Hubschrauber anfliegt und auf hoher See Kabel flickt oder austauscht.

Die zwei Kabel, die nun in Rendsburg lagern, sind die Reserveleitungen, die im Störfall gebraucht werden. Das eine wiegt 35 Tonnen und ist 700 Meter lang. Es wird benötigt, um zwei der Offshore-Windmühlen in der Nordsee miteinander zu verbinden. Das andere Kabel ist mit 1000 Meter Länge und 40 Tonnen Gewicht sogar noch größer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3