7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Magersucht im Klassenzimmerstück

Landestheater Magersucht im Klassenzimmerstück

Immer wieder verschwindet die Grenze zwischen Spiel und Realität: Alexandra Pernkopf vom Landestheater in Rendsburg hat an diesem Montag das Stück "Pro An(n)a" in der 8a im Gymnasium Kronwerk gespielt. Es handelt von Magersucht. "Sie war überzeugend", sagte Victoria (14) hinterher.

Voriger Artikel
Bürgermeister Jürgen Hein hört auf
Nächster Artikel
Eine Liebeserklärung an das Leben

Alexandra Pernkopf spielt die magersüchtige Anna im Klassenzimmer der 8a im Gymnasium Kronwerk in Rendsburg.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. "Ich habe mich angesprochen gefühlt, ich bin nachdenklich geworden", meinte Victoria aus der 8a nach dem gut halbstündigen Ein-Personen-Stück. Magersucht? Für die 13 Jahre alte Lisa wurde klar, "wie schrecklich das ist".

Eindringlich spielt Alexandra Pernkopf die Rolle. Textprobe: "Ich träume davon, dass ich eines Tages vor dem Spiegel stehe und sagen kann, dass ich ideal bin." In der Rolle der Anna führt sie ein Leben zwischen Kampf gegen Fressattacken, Kotzen und ihrem Blog.

Seit Jahren geht das Landestheater mit Klassenzimmerstücken in die Schulen. "Wir wollen zeigen, dass Theater Spaß macht", sagt Theaterpädagoge Konrad Schulze. Jochen Kempe, Biologielehrer der 8a, hat das Thema Magersucht im Unterricht behandelt. Aber: "Theater ist etwas anderes als ein Lehrbuch."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3