19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Zum Ausmarsch stoppte der Regen

Scheiben-Schützen-Gilde Zum Ausmarsch stoppte der Regen

Die Neuwerker Scheiben-Schützen-Gilde hat an diesem Montag kurz nach 9 Uhr vor dem Landestheater in Rendsburg ihren Ausmarsch durch die Stadt zum Conventgarten begonnen. Höhepunkt des Tages ist das Königsschießen mit sogenannten Wallbüchsen im Schützengrund an der Hindenburgstraße.

Voriger Artikel
Pony Pius lehnt sich ins Geschirr
Nächster Artikel
Sechs Chöre kommen zum Kronshagener Singfestival

Die Neuwerker Scheiben-Schützen-Gilde ist zum Ausmarsch angetreten.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. In der Nacht und am frühen Morgen hatte es in Rendsburg noch gegossen wie aus Kübeln. Die Gilde war indes vorbereitet auf schlechtes Wetter, hatte Plan B und Plan C als Alternativen für den Marsch durch die Stadt. Entweder einen verkürzten Lauf ab dem Rathaus. Oder eine Busfahrt. Doch kurz vor dem geplanten Ausmarsch hörte der Regen auf und es blieb beim Antreten vor dem Landestheater - wie gewohnt.

Gildemajor Peter Kehrberg (links) und sein Adjutant Heimo Sohrt reiten zu Pferde die Parade der Neuwerker Scheiben-Schützen-Gilde in Rendsburg ab.

Zur Bildergalerie

Dort schwor Gildemajor Peter Kehrberg die von Hauptmann Dirk Pohlmann aufgereihten Männer auf das Motto des Tages ein. „Rendsburg“ lautet es im 324. Gildejahr. Und das buchstabierte der Fockbeker von seinem Pferd aus: Ressourcen, Eider, Nord-Ostsee-Kanal, Drehbrücke, Schwebefähre, Burg, Umland, und die letzten beiden Buchstaben schließlich ließen sich nicht trennen, gehörten zusammen wie Rendsburg und die Gilde.

Dann begleiteten die Neuwerker mit zwei Kapellen ihren noch amtierenden König Walther Schmielewski, „den Fürsorglichen“ durch die Stadt. Am Abend gegen 20 Uhr soll der Nachfolger feststehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3