24 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Nordkolleg will Kredit vom Kreis

Rendsburg Nordkolleg will Kredit vom Kreis

Eine Million Euro als Kredit. Darum hat das Nordkolleg den Kreis Rendsburg-Eckernförde gebeten. Der prüft, sagte Landrat Rolf-Oliver Schwemer am Montag. Ein Selbstgänger ist es nicht. Auch eine Stellungnahme des Innenministers liegt vor. Im Februar kann eine Entscheidung über den Kredit fallen, erwartet Schwemer.

Voriger Artikel
Unfallfahrer wird gesucht
Nächster Artikel
Appendix räumte kräftig ab

Neuste Investition im Nordkolleg ist ein Musikkeller vor dem Haupteingang. Dessen Dachfenster ragen rechts und links des Weges aus dem Boden.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Rendsburg. Den Kredit will das Nordkolleg neben den laufenden Zuschüssen von Stadt Rendsburg und Kreis Rendsburg-Eckernförde sowie den Sonderzahlungen zum Ausgleich des dann immer noch verbleibenden Defizits. Guido Froese, der Geschäftsführer des Nordkollgs, spricht von einem Mehrbedarf, den sein Haus hat. Dabei gehe es derzeit jährlich um rund 200.000 Euro. Sein Ziel sei es, diese Summe zu verringern - unter anderem mit Hilfe des Kreisdarlehns.

Das solle nämlich zinsgünstiger sein als die langfristige Zinsen, die das Haus für Kreditzinsen an Banken zahlen müsse. Die Summe aller Kredite betrage derzeit 1,35 Millionen Euro. Froese erwartet eine jährliche Einsparung von anfangs 18.000 Euro,wenn das Nordkolleg an den Kreis niedrigere Zinsen zahle statt höhere an Banken.

Der Kreis als Bank? So einfach ist das nicht. Der Stellungnahme des Innenministeriums zufolge könnte das gehen, wenn der Kreis dem Nordkolleg einen Liquiditätskredit gäbe. Solche Stützen sind dazu da, um Zahlungsengpässe zu überbrücken. Das Nordkolleg will das Geld aber zur Umschuldung einsetzen.

Prinzipiell ist der Kreis hilfsbereit. Schwemer: „Wir versuchen eine Lösung zu finden, die dem Interesse des Nordkollegs entspricht.“ Dabei sei das die Hauptfrage: „Wie bekommen wir es hin, die Zinslast des Nordkollegs zu senken im Zusammenhang mit rechtlichen Vorschriften, die einen Liquiditätskredit ermöglichen?“

Wenn der Kreis dem Nordkolleg einen Kredit gibt, muss er aber Mehrheitsgesellschafter werden. Er würde der Stadt Rendsburg Anteile abkaufen.

Guido Froese hofft auf den Kredit: „Es ist eine Maßnahme, um unseren Mehrbedarf zu reduzieren. Ich würde mich freuen, wenn es klappt.“ Als Alternative kämen nach seinen Worten Gespräche mit den Banken über günstigere Zinsen infrage.

Der günstige Kredit des Kreises sei Teil eines Paketes, um einen „strukturellen Mehrbedarf“ von 200.000 Euro im Jahr zu reduzieren. Zu dem Paket gehörten weiterhin Einnahmen aus neuen Integrationskursen für Flüchtlinge, die Anwerbung neuer Gesellschafter und Einsparungen. Danach bleibe noch ein Restrisiko von 120.000 Euro. „Das ist das Ziel, wenn sich alle Stellschrauben bewegen.“

Stadt und Kreis müssten die 120000 Euro zusätzlich zu den laufenden Zuschüssen von insgesamt gut 90000 Euro übernehmen.

Das Nordkolleg am Gerhardshain in Rendsburg ist ein Bildungsinstitut mit überregionaler Bedeutung. Es ist aber chronisch unterfinanziert. Zwar bekommt es von der Stadt Rendsburg und dem Kreis Rendsburg-Eckernförde einen jährlichen Zuschuss von 91.500 Euro. Doch das reicht nicht. Im laufenden Jahr erwartet das Haus darüberhinaus ein Defizit von 166.000 Euro. Im kommenden Jahr rechnet es mit einem Minus von 200000 Euro. Kreis und Stadt haben inzwischen zugesagt, den Gesamtbetrag von 366.000 Euro kurzfristig zu überweisen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3