21 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Himbeertorte und Elektropop

Nordkolleg in Rendsburg Himbeertorte und Elektropop

Das Nordkolleg in Rendsburg bereitet sich auf sein skandinavisch geprägtes Midsommar-Fest mit Livemusik, Tanz, Torten und Nudelbuffet im 8000 Quadratmeter großen Garten vor. Dazu erwartet das Haus am Sonnabend, 18. Juni, rund 1000 Gäste.

Voriger Artikel
Neue Masche: Anruf der Polizei vorgetäuscht
Nächster Artikel
„Aber wo liegt der Anreiz?“

Himbeertorte oder Waldfruchttorte: Stefanie Kruse zeigt, was die Nordkolleg-Küche hergibt.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. Neben dem Garten mit alten Apfelsorten und dem Baum der 100 Sorten hat Nordkolleg-Gärtner Jochen Bock jetzt einen Rosenpfad angelegt. Dort blühen schon historische Arten wie die weiße Rosa alba oder die rote Damaszener.

Bock hat die Pflanzen beim Oldenburger Wallmuseum als Tausch gegen historische Apfelgehölze des Nordkollegs besorgt. Stefanie Kruse, die das Midsommar-Fest vorbereitet: „Der Gärtner ist dann da. Wenn man ihn anspricht, wird er gerne durch den Garten führen.“

Tanz mit Bändern um die Midsommarstang, Torten, ein Nudelbuffet, schwedische Spielmannsmusik mit Streichern der Gruppe Akkerboom Spelmanslag aus Schleswig-Holstein, ein etwa zweistündiges Konzert des schwedischen Elektropop-Musikers Axel Nystrom auf einer kleinen Bühne am Abend, eine Ausstellung mit selbst gebauten Lautsprechern für Stereo-Anlagen im neuen Musikkeller: Das sind die Zutaten zum Midsommar-Fest, das am Sonnabend, 18. Juni, um 14 Uhr beginnt. Als Beispiel präsentierte Stefanie Kruse am Freitag vorab eine Himbeertorte mit Joghurt und Sahne sowie eine Waldfruchttorte auf Mürbeteig aus der Küche von Nordkolleg-Koch Peter Möller.

„Es zeigt sich, dass immer viele Familien kommen, deshalb haben wir auch ein Kinderprogramm“, sagt Stefanie Kruse. Die schwedischen Volkslieder sollen die Besucher mitsingen können. „Es werden Notenblätter verteilt.“ Und es gibt ein Wunschprogramm. Ganz vorne liege da das schwedische Lied Kleine Frösche, bei dem die Sänger hüpfen müssen.

Midsommar und zeitgleich Tag des offenen Gartens im Juni hat Tradition. „Wir haben damit angefangen, um das Nordkolleg für alle zu öffnen. Wir wollen zeigen, was wir hier tun. Skandinavien, Literatur, Musik - das sind unsere Themen“, sagt Guido Froese, der Geschäftsführer des Bildungsinstituts am Rendsburger Gerhardshain.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3