10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Elefantenrunde beim Politboxen

Nordmarkhalle Rendsburg Elefantenrunde beim Politboxen

„Es ist die Elefantenrunde“, sagt Mike Weidemann. Der studierte Gymnasiallehrer aus Kiel moderiert am Sonnabend, 22. April, das „Politboxen“ in der Nordmarkhalle in Rendsburg. Im Ring kurz vor der Landtagswahl: Daniel Günther (CDU), Monika Heinold (Grüne), Wolfgang Kubicki (FDP), Ralf Stegner (SPD).

Voriger Artikel
Einbrüche in zwei Bäckereien
Nächster Artikel
Lilly Lindners schmerzvolle Geschichte

Er moderiert das "Politboxen" in der Nordmarkhalle in Rendsburg: Mike Weidemann.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Rendsburg. Erfinder des „Politboxens“ ist Stefan Joachim Dohm. Seine private Bildungseinrichtung IQ-Institut ist Veranstalterin. Seit 2011 gibt es das Format, bisher unter freiem Himmel in Rendsburg, Neumünster und Bad Segeberg, jetzt erstmals in einer Halle. Immer war Mike Weidemann Moderator. Der 43 Jahre alte Kieler arbeitet in Dohms Institut.

"Es sind auch nur Menschen"

Bei den ersten Runden war Weidemann noch mächtig aufgeregt, bereitete sich stundenlang vor, spielte mögliche Szenarien durch. Nach Runden mit Robert Habeck von den Grünen, dem Linken Gregor Gysi, sowie den beiden FDP-Größen Wolfgang Kubicki und Christian Lindner sagt der Kieler: „Jetzt weiß ich, das sind auch nur Menschen.“

Im echten Sparrings-Ring

In einen echten Sparrings-Ring steigen die Spitzenpolitiker. Nach kurzen Statements sollen sie auf Fragen des Publikums antworten. „Nichts ist vorbereitet“, versichert Weidemann. In der Publikums-Runde will der Moderator die Politiker in Duelle verwickeln. Danach kommen Fragen, die jeder nur mit Ja oder Nein beantworten soll.

Das Politboxen beginnt am Sonnabend um 18 Uhr in der Nordmarkhalle, nach einer Jazzband folgt ein Box-Showkampf, danach steigen die Politiker in den Ring. Der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3