2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Martin Schulz kommt an

Empfang in Rendsburg Martin Schulz kommt an

Martin Schulz, designierter SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender, hat im Hohen Arsenal in Rendsburg einen begeisterten Empfang erlebt. Eigentlich war der Kleine Saal im Obergeschoss gebucht. Der platzte aus allen Nähten. Die SPD musste umziehen in den Bürgersaal, auch da war es knapp.

Voriger Artikel
Gesundheitszentrum in der Bahnhofstraße
Nächster Artikel
Kalt, staubig, laut

Martin Schulz lässt sich in Rendsburg beim Einzug in den Bürgersaal feiern.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Rendsburg. Kurz vor 10 Uhr wurde es am heutigen Mittwoch im kleinen Saal im Hohen Arsenal richtig eng. Im schmalen Flur davor war kein Durchkommen mehr. „Wie im Kanaltunnel“, stöhnte ein Besucher. Drinnen: Alle Stühle besetzt. Zuhörer saßen auf der Treppe zur Empore an der Rückseite. Der SPD-Kreisvorsitzende Sönke Rix bat eine Gruppe Schüler nach vorne und empfahl, „im Schneidersitz“ den freien Platz neben dem Podium zu nutzen. Innenminister Stefan Studt stellte noch vier Stühle im Mittelgang auf. Es half nichts, es ging in den großen Bürgersaal nebenan, der eigentlich frei bleiben sollte für einen Vorlesewettbewerb am frühen Nachmittag.

Kurz darauf begrüßte Sönke Rix seinen Parteifreund Martin Schulz, „den zukünftigen Kanzler“. Der hatte gerade Einzug gehalten mit dem Landtagsabgeordneten Kai Dolgner und Bürgermeister Pierre Gilgenast im Schlepp. „Es ist ein tolles Bild“, schwärmte Schulz angesichts des vollen Saals, während Zuhörer aufsprangen und ihre Handys fürs Erinnerungsvideo zückten.

„Ich habe den Anspruch, Bundeskanzler zu werden“, rief der Kandidat. Es müsse gerecht zugehen im Land. „Diejenigen, die für ihr Geld hart arbeiten, dürfen nicht schlechter gestellt werden als die, die ihr Geld arbeiten lassen.“ Solche Sätze kommen an, auch wenn sie nicht mehr neu sind. „Endlich einer, der unsere Sprache spricht“, sagt ein Pensionär mit Parteibuch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3