16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Tagelang kein Kreisverkehr am Eiderpark

Rendsburger Panzerstraße Tagelang kein Kreisverkehr am Eiderpark

Die sogenannte Panzerstraße vom Eiderpark in Rendsburg nach Krummenort bekommt eine neue Fahrbahndecke. Die Arbeiten beginnen am Montag mit der Vollsperrung des Kreisels am Eiderpark. Kunden müssen teils lange Umwege fahren. Der Landesbetrieb Straßenbau verspricht zügiges Arbeiten.

Voriger Artikel
Neue Wasserleitungen gegen Legionellen
Nächster Artikel
WSA stoppt Aufzüge im Fußgängertunnel

Mit der Vollsperrung des Kreisels am Einkaufszentrum Eiderpark in Rendsburg beginnt die Sanierung der sogenannten Panzerstraße.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Rendsburg. Die Fahrbahn ist rissig, Reparaturstreifen durchziehen sie: Rund viereinhalb Kilometer lang ist die Kreisstraße 69, die zunächst Loher Straße, dann Loher Weg heißt. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr teilt die Sanierung der Strecke mit ihren beiden Kreiseln in zwei Bauabschnitte.

B-77-Anschluss dicht

Am Montag beginnen die Arbeiten um 7 Uhr mit der kompletten Sperrung des Kreisels am Eiderpark. Zeitgleich will die Behörde die rund 600 lange Strecke der Loher Straße bis zum Kreisel an der Büsumer Straße Höhe Toyota für die Bauarbeiten sperren. Damit ist auch die Anschlussstelle der Bundesstraße 77 komplett dicht - Abfahrt und Auffahrt sind nicht mehr möglich. Ende der Woche sollen die Arbeiten fertig sein und die Sperrung aufgehoben werden, kündigt die Behörde an.

"So geht es schneller"

Die Baufirma sperre den Eiderpark-Kreisel für den Verkehr komplett, weil dann die Arbeiten schneller gingen, erklärte Matthias Paraknewitz, der Leiter des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr in Rendsburg.

Baustelle bis zum 13. Oktober

Der zweite Bauabschnitt des Vorhabens soll am Mittwoch, 4. Oktober, mit der Vollsperrung des Toyota-Kreisels und der Panzerstraße bis zur Hundeschule bei Krummenort beginnen. Für den knapp vier Kilometer langen Abschnitt erwartet Paraknewitz eine Bauzeit bis zum 13. Oktober. Bis dahin seien auch die Einmündungen in die Panzerstraße gesperrt. Zuvor könne voraussichtlich am Sonnabend, 7. Oktober, bereits wieder der Kreisel Höhe Toyota geöffnet werden. Auch der Geh- und Radweg an der Strecke erhalte eine neue Oberfläche.

1,6 Millionen Euro Kosten

Den Zeitplan nannte Paraknewitz als besonders kurz. "Wir brauchen jede Stunde." Üblicherweise dauere die Sanierung einer solchen Strecke doppelt so lange. Der Behördenleiter bezifferte die Kosten auf rund 1,6 Millionen Euro. Umleitungen sind ausgeschildert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3