16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schule wächst - Familienzentrum weicht

Rendsburg-Schleife Schule wächst - Familienzentrum weicht

Die Schule Nobiskrug im Stadtteil Schleife in Rendsburg soll wieder wachsen. Das hat Auswirkungen auf das im Gebäude untergebrachte Familienzentrum. Es muss umziehen. Das habe nur Vorteile, sagt Ulrich Kaminski vom Diakonischen Werk des Kirchenkreises. Das Familienzentrum habe künftig mehr Platz.

Voriger Artikel
„Flint-Bags“ sind „in“
Nächster Artikel
400 demonstrierten in Aukrug: Vier Festnahmen

Die Schule Nobiskrug soll nach den Sommerferien wieder selbstständig werden. Bisher ist sie eine Filiale der nahe gelegenen Schule Obereider.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. Nach den Sommerferien soll die Schule Nobiskrug wieder selbstständig werden und einen eigenen Leiter bekommen. Zurzeit ist sie noch eine Filiale der Schule Obereider. Wenn die Schule Nobiskrug dann wächst, wird es für das kirchliche Familienzentrum eng. Es soll dann mit seinen Kursen und Gruppen in die ehemalige Hausmeisterwohnung umziehen. „Das ist kein Problem“, sagt Ulrich Kaminski. „Die Hausmeisterwohnung hätten wir früher schon gerne gehabt.“ Dort sei mehr Platz und anders als in der benachbarten Schule eine richtige Küche.

Das Familienzentrum könne auch sein Angebot ausbauen. Zurzeit bietet es unter anderem Kurse und Gruppen für junge Mütter und Flüchtlinge an. Vor einem Umzug will die Stadt die Hausmeisterwohnung umbauen. Die offene Ganztagsschule und die Kita soll dagegen im Schulgebäude bleiben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3