21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Üben für das Casting

Rendsburg Üben für das Casting

Talented ist der Name eines Musik-Wettbewerbs im Norden, den Schüler für Schüler organisieren. Erstmals kommt er nach Rendsburg. An dem Casting nimmt auch ein Chor der Herderschule teil.

Voriger Artikel
Geschichte auf alten Postkarten
Nächster Artikel
Flüchtlinge kommen auf dem Spielplatz unter

 Musiklehrerin Christine Widderich trainiert den Chor der Herderschule.

Quelle: Jörg Wohlfromm

Rendsburg. In zwei Reihen stehen 25 Schüler auf der Bühne der Aula im Erdgeschoss der Herderschule. Sie singen das Stück The Day After Tomorrow. Das Lied ist beliebt bei den Mädchen und Jungen, sagt Mailin Schmidt. Die Musiklehrerin greift in die Tasten des schwarzen Flügels, Kollegin Christine Widderich steht in der Reihe und korrigiert den Gesang.

Die Schüler haben fast achtlos ihre Taschen in den ersten beiden Stuhlreihen der Aula abgelegt. Brotdosen, Getränkeflaschen, Ordner und Federtaschen quelle aus offenen Rucksäcken. Auf der Bühne schwellen die Stimmen an und ebben ab. Mal findet Mailin Schmidt den Gesang „noch wackelig“, mal „zu schüchtern“. Dann lobt sie: „Als Ihr so mutig gesungen habt, war das richtig gut.“

Der Wettbewerb kommt Ende Juni erstmals nach Rendsburg. Es ist zugleich der 50. Wettstreit des Talented-Vereins seit seiner Gründung vor fünf Jahren. „Wir freuen uns auf einen musikalischen und unvergesslichen Abend“, sagt Malte Kosub, der den Wettbewerb ins Leben rief. Er war damals Schülersprecher des Gymnasiums Wentorf und stellvertretender Landesschülersprecher.

Wie Talented funktioniert? Es ist kein Musikwettbewerb der üblichen Art. Hier nehmen die Jugendlichen die Organisation selbst in die Hand. Das weckt Talente und hilft bei der Zusammenarbeit der Schulen, meint Talented-Sprecher Malte Lübke. Johanna Schneekloth aus Bredenbek, Schülersprecherin an der Herderschule: „Wir freuen uns jetzt darauf, den Abend mit vielen musikalischen Talenten zu rocken.“

Talented war in der diesjährigen Staffel schon in Niebüll, Bad Oldesloe, Flensburg und Tornesch. Sieben Stadtentscheide seien geplant. Jetzt ist Rendsburg dran. Hier treten am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr in der Aula der Herderschule junge Musiker dieses Gymnasiums sowie Bands und Solisten aus dem Helene-Lange-Gymnasium, dem Gymnasium Kronwerk und dem Berufsbildungszentrum Rendsburg-Eckernförde in der Kieler Straße auf. Sprecher Malte Lübke rechnet mit zehn bis zwölf teilnehmenden Bands und Solisten, das sei die übliche Zahl pro Stadtentscheid. Der Verein greift den Schülern beim Casting mit professioneller Tontechnik, Juroren und Werbung unter die Arme.

Wenn die Bands, Chöre und Solisten von der Bühne gegangen sind, berät eine dreiköpfige Jury, in der Musiker sitzen, unter anderem Herbert Schmidt, der Leiter der Rock & Pop Schule im Kiel, sagt Malte Lübke. Dazu gibt es einen Publikumspreis, den die Zuschauer per Internet-Abstimmung vergeben. Die Sieger der lokalen Wettbewerbe qualifizieren sich für ein Finale, das im September in Hamburg stattfinden soll, kündigt der Talented-Sprecher an. Sieger war dort im vergangenen Jahr Roasted Apple aus Niebüll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3