9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Tunnel-Protest mit Autokorso

Rendsburg Tunnel-Protest mit Autokorso

Der Unternehmensverband Mittelholstein ruft in Rendsburg zum Tunnel-Protest auf. In einem Korso soll es am Freitag vom Paradeplatz aus mit Autos und Lkw zum Wasser- und Schifffahrtsamt in der Blenkinsopstraße gehen.

Voriger Artikel
Mielkendorf läuft
Nächster Artikel
63-Jährige auf Parkplatz überfallen

Immer wieder wird es eng im Rendsburger Kanaltunnel.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. Der Unternehmensverband (UV) Mittelholstein ruft am Freitag zu einem Protestkorso zum Wasser- und Schifffahrtsamt in der Blenkinsopstaße in Rendsburg auf, um eine Protestnote zu übergeben. Per Rund-Mail hat die Organisation ihre Mitgliedsbetriebe zur Teilnahme aufgerufen. Anlass ist die erneute Verzögerung bei der Sanierung des Rendsburger Kanaltunnels. Die Arbeiten sollen nun mindestens bis Anfang 2019 dauern.

„Der Geduldsfaden, nicht nur bei uns, sondern vor allem bei vielen unserer Mitgliedsunternehmen im Wirtschaftsraum Rendsburg ist gerissen und das Verhalten und Agieren der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung nicht mehr nachvollziehbar“ sagt UV-Geschäftsführer Michael Thomas Fröhlich. „Es ist das erste Mal in der 111-jährigen Verbandsgeschichte, dass der Unternehmensverband zu einer solchen Maßnahme greifen muss.“ Das Wasser- und Schifffahrtsamt breche „erneut alle verkündeten Termine“. Der Korso mit Lkw und Pkw soll um 13 Uhr auf dem Paradeplatz beginnen und durch den Kreishafen zur Blenkinsopstraße führen. Dort unterhält das Wasser- und Schifffahrtsamt seinen Bauhof.

Darüber hinaus prüfe der Unternehmensverband jetzt, ob eine Schadenersatzklage gegen die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung vor dem Verwaltungsgericht Aussicht auf Erfolg hat. Er erfülle damit die Bitte von Mitgliedsunternehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Hans-Jürgen Jensen zur Kanaltunnel-Demo

Es war der Nachmittag des 16. Februar 2015 und die Stimmung keineswegs bierselig im großen Sitzungssaal des Rendsburger Kreishauses. Da griff Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, zum Mikrofon und bat seine Zuhörer, sich diesen Termin zu notieren: 19. Dezember 2016.

mehr
Mehr zum Artikel
Rendsburg
Foto: Die Sanierung der Oströhre des Rendsburger Kanaltunnels ist auf der Zielgeraden – allerdings mit erheblichen Verzögerungen. Mit der Fertigstellung der Weströhre wird nicht vor Anfang 2019 gerechnet.

Der Frust über die Dauerbaustelle im Rendsburger Kanaltunnel zieht immer weitere Kreise. Die verantwortlichen Behördenmitarbeiter mussten am Mittwoch im Wirtschaftsausschuss des Landtags antreten und sich kritische Fragen der Abgeordneten gefallen lassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3